Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Programm 2021

Führungen

Die Ökostation bietet interessierten Gruppen auf Anfrage Führungen über die umweltpädagogische Arbeit der Ökostation, den Biogarten, zum BUND und nach Absprache auch zu speziellen Themenbereichen wie z.B. biologisches Gärtnern, Lokale Agenda 21, Umweltbildung, Solarenergie, Bildung für nachhaltige Entwicklung an. Termine und Preise nach Absprache.


Führung Ökostation Freiburg

01.01.2011 bis 31.12.2021 

Die Ökostation bietet im fachtouristischen Bereich für Erwachsene Führungen zu den Themenfeldern umweltpädagogische Arbeit der Ökostation, Biogarten, BUND und nach Absprache auch zu speziellen Themenbereichen wie z.B. biologisches Gärtnern, Lokale Agenda 21, Umweltbildung, Solarenergie, Bildung für nachhaltige Entwicklung an...

  • Termine und Preise nach Absprache je nach Gruppengröße, Dauer und Programm
  • Preis nach Vereinbarung
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Freiburger Aktionswoche KITA.weltbewusst.2030

am 15.11.2021 von 15:00 bis 18:00 

Kinder sind neugierig und wollen ihre Mit- und Umwelt erkunden. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen (GL) motivieren sie, „hinter die Dinge“ zu schauen, die ihnen im Alltag begegnen und die sie umgeben, Fragen zu stellen, eigene Standpunkte zu entwickeln und sich aktiv einzubringen. BNE und Globales Lernen inspiriert zum gemeinsamen Erforschen globaler und lokaler Zusammenhänge und eröffnet neue Lernräume.
Im Rahmen der Aktionswoche KITA.weltbewusst.2030 bekommen die Teilnehmer*innen neben Grundlagen zu Globalem Lernen und BNE auch viele praktische Impulse für Aktionen und Angebote rund um eine nachhaltige und weltbewusste Advent-, Weihnachts- und Winterzeit im Kindergarten.
Geboten ist eine Mischung aus Impuls-Vorträgen und Workshops in Präsenz an besonderen Orten in Freiburg und auch online.
Mit der Aktionswoche KITA.weltbewusst.2030 wollen wir die Teilnehmer*innen mit Fachvorträgen und praktischen Impulsen zu einer „weltbewussten“ Bildungsarbeit inspirieren, auch mit speziellen Angeboten und Ideen rund um eine nachhaltige Advent-, Weihnachts- und Winterzeit im Kindergarten und verschiedene Akteur*innen und Bildungsangebote aus der Region Freiburg vorstellen und eine Vielfalt an hilfreichen Bildungsmaterialien und Bildungsprogrammen zeigen.



Freiburger Kindergeburtstag im Biogarten

01.01.2021 bis 31.12.2022 jeweils von 14:00 bis 16:30 

Eine Party bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit unter freiem Himmel bei Froschgequake und Vogelgezwitscher. Diesen Kindergeburtstag vergisst man garantiert nicht so schnell. Für den besonderen Tag Ihres Kindes bietet die Ökostation ein spezielles Programm an. Natur entdecken, Spaß mit Freunden und ein Hauch von Abenteuer erwarten die kleinen Gäste im Biogarten. Am Teich und an der Blumenwiese werden wir Frösche, Libellen und Wasserläufer erforschen, Schmetterlinge und Wildbienen beobachten, selber Naturfarben herstellen und damit malen und am Schluss kann sich die verschworene Gemeinschaft rund um ein knisterndes Lagerfeuer bei geröstetem Stockbrot ausruhen.
Geburtstagstorte und Getränke können mirgebracht werden, die Ökostation stellt Geschirr, Gläser und Besteck zur Verfügung.

  • Treffpunkt: Gartenhäuschen im Biogarten
  • Für Kinder im Alter von 6-11 Jahren
  • Zeit: Mo, Di, Mi, Fr von 14:00 - 16:30 Uhr (nicht am Donnerstag)
  • Gruppengröße: 6 - 11 Kinder in Begleitung mindestens eines Erwachsenen
  • Im Pauschalpreis sind kleinere Materiakosten enthalten.
  • Corona-Info: die Adressen und Ergebnisse der Pooltests der Schulen der Kinder muessen mitgebracht werden
  • 75.00 € pauschal
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



online | Diskussion und Vortrag: "Aufbäumen statt Aufforsten"

am 01.02.2021 von 19:00 bis 21:00 

Neue Wege für die Landwirtschaft in Zeiten des Klimawandels.
Kombinierte Landnutzungssysteme gehölzbasierter pflanzlicher Produktion und Tierhaltung bieten ein hohes Maß an Kohlenstoffbindung, Erosionsschutz, Lebensraum für Wildtiere, Wasserrückhalt und Risikosicherheit. Zusätzlich sind sie besonders für kleinere Betriebe oder Solidarische Landwirtschaften förderlich. Dadurch können im ländlichen Raum neue Beschäftigungsmöglichkeiten geschaffen und eine lebendige Kultur erhalten werden. Der Vortrag stellt die Möglichkeiten solcher Systeme vor und zeigt Wege auf, wie sie in Betrieben, Kommunen und Landkreisen umgesetzt werden können. Anschliessend Diskussion.
Das Bistro Ökostation hat geöffnet.
2021.02.02: Hier der link zur pdf: www.oekostation.de/docs/P_Gerhardt_2021.02.01_Die_hoelzerne_Revolution_Oekostation_Freiburg.pdf (15 MB)

  • Referent: Dipl.-Forstwirt Philipp Gerhardt
  • In Kooperation mit dem Ernährungsrat Freiburg und Region e.V.
  • Mit der Ameldung erhalten Sie dann kurz vor der Veranstaltung den Zugangslink von unserem Zoom-chanel zugemailt
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Kräutergeister Sonderveranstaltung

am 15.02.2021 von 23:00 bis 23:30 

Im letzten Jahr sind durch die 2 Lockdowns rund 150 Veranstaltungen der Ökostation Freiburg ausgefallen. Damit sind der Einrichtung viele geplante Teilnahmebeiträge entfallen.
Wenn Sie der Ökostation helfen wollen und können, dann bitten wir Sie um die Buchung dieser Sonderveranstaltung "Kräutergeister".
Weitere Veranstaltungen sind am 20.2.2021 und am 20.3.2021. Diese Sonderveranstaltungen sind kontaktfrei und absolut coronakonform - es besteht keine Infektionsgefahr!

  • Diese Sonderveranstaltung finden real nicht statt.
  • Die Eintrittsgebühr berechtigt nicht zur Teilnahme
  • Auf Wunsch erhalten Sie nach der Anmeldung und Bzahlung eine Spendenbescheinigung zugeschickt.
  • 21.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Baumschnittkurs Obstgehölze

am 27.02.2021 von 09:00 bis 16:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

* Achtung: Terminverschiebung auf den 27.2.2021*
Die Obstbäume und Sträucher im Biogarten der Ökostation bieten alle Möglichkeiten, um die Grundlagen des Obstbaumschnitts praktisch zu erlernen. Vom Pflanzschnitt bis zum Erhaltungsschnitt werden Themen besprochen. Im Mittelpunkt des Kurses steht das praktische Erlernen des Obstbaumschnittes in den Außenanlagen. Da es kalt sein kann, bringen Sie bitte warme Arbeitskleidung, festes Schuhwerk und eine saubere, scharfe Rebschere mit, optional auch Ihre eigene Baumsäge. Zu Beginn gibt es in der Ökostation etwas Theorie und heißen Tee. Das Bistro Ökostation bietet den Teilnehmenden eine warme Kürbissuppe für die gemeinsame Mittagspause an.

  • Referent: Andreas Breisinger, Obstbaumpfleger LOGL
  • Die Kursgebühr ist inkl. Kürbissuppe und Getränke
  • In Kooperation mit dem Landesverband für Obstbau Garten- und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL)
  • 44.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Garten- und Kompostberatung

04.03.2021 bis 28.10.2021 jeweils von 14:00 bis 17:00 

Fachberatung für Fragen des biologischen Gartenbaus und Kompostierens. Wie stelle ich lockeren Humus und Komposterde her? Gärtnermeister Robert Schönfeld gibt Tipps rund um den biologischen Gartenbau.

  • Nicht in den Schulferien
  • Von Anfang März bis Ende Oktober findet am Biogarten immer donnerstags zwischen 14 - 17.00 Uhr die Garten- und Kompostberatung statt. Auf Grund der Corona-Pandemie und der wechselnen Inzidenzen in Freiburg bitten wir Sie sich jeweils telefonisch vorab zu erkundigen wie die Beratung stattfindet.
  • In Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg und der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH (ASF)


Kräutergeister Sonderveranstaltung

am 15.03.2021 ab 23:00 

Im letzten Jahr sind durch die 2 Lockdowns rund 150 Veranstaltungen der Ökostation Freiburg ausgefallen. Damit sind der Einrichtung viele geplante Teilnahmebeiträge entfallen.
Wenn Sie der Ökostation helfen wollen und können, dann bitten wir Sie um die Buchung dieser Sonderveranstaltung "Kräutergeister".
Weitere Veranstaltungen sind am 20.2.2021 und am 20.3.2021. Diese Sonderveranstaltungen sind kontaktfrei und absolut coronakonform - es besteht keine Infektionsgefahr!

  • Diese Sonderveranstaltung finden real nicht statt.
  • Die Eintrittsgebühr berechtigt nicht zur Teilnahme
  • Auf Wunsch erhalten Sie nach der Anmeldung und Bezahlung eine Spendenbescheinigung zugeschickt.
  • 31.00 €
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




digital | Regionales und lokales Saatgut und Ablegerpflanzen tauschen

am 21.03.2021 von 14:00 bis 17:00 

Leider muss die Saatgutbörse aufgrund der anhaltenden Corona-Beschränkungen für Veranstaltungen ausfallen. Dafür bieten wir hier ein paar Alternativen:

Onlinevortrag: Am 1.4.2021 von 18.30-19.30 Uhr findet ein kostenloser Online-Vortrag mit Judith Trefzger zur Arbeit des Samengarten Eichstetten statt. Anmeldung dazu hier unter
https://cloud.ernaehrungsrat-freiburg.de/index.php/apps/forms/N7NKM6fKRGQdJiNk

Online-Tauschbörse:
Wir werden über den Ernährungsrat eine Tausch-Datenbank für Gärtner*innen aus Freiburg online anbieten. Dazu könnt ihr eure Gebote und Gesuche bis zum 20.3. über dieses Formular anmelden, wir veröffentlichen die Infos dann am 21.3. über die Webseite des Ernährungsrats und der Ökostation: https://cloud.ernaehrungsrat-freiburg.de/index.php/apps/forms/JWiiKrRQ52J8NQjD

Saatgut und Pflanzen von unseren professionellen Saatgutherstellern der Region erhaltet ihr in den Onlineshops:
* https://samenfest.de/
* https://kraeutergarten-urban.de/shop.html
* https://kaiserstuehler-garten.de/Saatgut-Angebot/17-14---.html: Bestellund aus dem Sortimentskatalog
* Ditigaler Marktplatz des Genbänkle: https://www.genbaenkle.de/sorten/digitaler-marktplatz/

* Veranstaltungstipp: Setzlingsmarkt von ProSpecieRara am Mundenhof bei Freiburg am Sa, 08.05.2021, 10:00 - 15:00

  • In Kooperation mit dem Ernährungsrat Freiburg und Region e.V., Pro Specie Rara e.V. und Die Agronauten e.V.
  • Anmeldung an essbarestadt@ernaehrungsrat-freiburg.de
  • Bildquelle: koRnzept GbR
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Osterfreizeit 2021

29.03.2021 bis 01.04.2021 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

An den vier Vormittagen zwischen März und April werden wir im Garten der Ökostation die Natur erforschen und das Leben auf Land und im Wasser unter die Lupe nehmen. Wir wollen mit euch die Natur entdecken und erforschen, möchten lernen, wie man Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas nutzt, üben uns im Schnitzen und Basteln und anderen handwerklichen Fähigkeiten und lernen Nützliches über Kräuter und wie man sie verwenden kann. Und natürlich kommt das gemeinsame Spielen auch nicht zu kurz!

  • ReferentInnen: Team der Ökostation
  • Für Kinder von 6 - 11 Jahren.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage.
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • 25.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für ein Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Fotoausstellung Heimische Orchideen

01.04.2021 bis 28.05.2021 jeweils von 09:00 bis 17:00 

In unsrem Ausstellungsraum bietet die Ökostation beeindruckende große Fotografien zu 24 heimischen Orchideen im A-2 Format an.

Bildautoren sind die vier ambitionierten Hobby-Fotograf*innen Heinz Hauenstein, Andrea Hagemann-Raffs, Wolfgang Henke, Frowalt JanzerBildautor des Frauenschuhs: Frowald Janzer

Bildauto des Frauenschuhs: Frowald Janzer



Freiburg blüht auf

am 08.04.2021 von 14:00 bis 17:00 

Viele Baumscheiben fristen ein trostloses Dasein oder sind vermüllt. Dabei erfüllen Baumscheiben in Städten eine wichtige ökologische Funktion indem sie z.B. den Boden vor Verdichtung schützen. So bieten auch Trockenheit liebende Kräuter vielen Insekten einen Lebensraum als ökologischer Trittstein.

Aktuell bieten wir regionale Samenmischungen und Setzlinge wie z.B. Kartäusernelke, Heidenelke, Bergminze und Deutsche Schwertlilie für "Ihre" Baumscheibe vor der Haustüre gegen Spende an. Die Termine sind immer donnerstags ab 14.00 Uhr im Biogarten an der Ökostation im Seepark.
Die Abgabe der Setzlinge aus unserer Urproduktion im Garten sowie die Beratung findet nach Anmeldung über die Hecke statt!

  • In Kooperation mit dem Garten- und Tiefbauamt der Stadt Freiburg
  • Bildnachweis: Schwertlilie, Heinz Hauenstein




Fällt leider aus | Mooswälder Backtag im April

am 14.04.2021 von 17:00 bis 19:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Brotbacktag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 19 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden. Mmh!
Jede angemeldete Person oder Familie kann auf Grund des begrezten Platzes im Ofen nur ein Brot backen.

  • Betreuung: Antje Cybulla
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren.
  • Max Teilnahmezahl: 8 Einzelpersonen oder Familien
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



TMD - Tagfalter finden, ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 16.04.2021 von 15:30 bis 17:00 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden wöchentlich im Sommerhalbjahr entlang festgelegter Routen alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring (TMD) vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 3 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert.
Hier koennen Sie einen Vidoclip der Aktion sehen: www.oekostation.de/docs/tagfalter_monitoring_final_cut.mp4

  • Ulrike Hecht, Ökostation
  • Für den Termin stehen ab 15.30 Uhr jeweils 30 minütige Termine zur Verfügung, die jeweils von einem Haushalt bzw. einer Person reserveirt werden können. Bitte bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" eintragen.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




digital | Weiterbildung "Heilpflanze des Monats" Kurs 2021-1

am 22.04.2021 von 18:00 bis 19:30 

Lassen Sie sich von der Heilkraft verschiedener Pflanzen verzaubern. Lernen Sie Mythologie, Wirkstoffe, Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung der jeweiligen Pflanze kennen.

  • Termine: 22.4. (Schlüsselblume), 20.5. (Rosmarin), 17.6. (Minze), 15.7. (Artemisia annua) 2021
  • Referentin: Astrid Fiebich
  • Mit der Anmeldung erhalten Sie den link zum online-Zugang zugemailt
  • 53.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Fällt leider aus | Kinder - raus in die Natur

am 23.04.2021 von 15:00 bis 17:30   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Am Lagerfeuer kochen, süße Erdbeeren naschen oder an frischer Minze schnuppern, wilde Bienen beobachten, das sind Naturerlebnisse, die sich in der Kindheit tief einprägen. Dieser Nachmittag in der Ökostation bietet Eltern mit ihren Kindern vielfältige Möglichkeiten der Naturerfahrung, z.B. werken und malen mit Erdfarben, Beobachtung von Wassertieren unter dem Binokular, Feuer machen u.v.m.

  • Die Pauschalgebühr ist für eine Familie mit Kindern ab 5 Jahren
  • Referentin: Jutta Schumacher und Team
  • Anmeldung erforderlich bei der VHS über www.vhs-freiburg.de
  • 22.00 € pauschal
  • 11.00 € für Familiencardbesitzer*innen
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Fällt leider aus | Workshop Insektenleben - Insektensterben

am 24.04.2021 von 09:00 bis 12:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Vorankündigung: Vorstellung eines Jugend-Praxisprojektes zum Thema Insektenleben - Insektensterben und wie sich Jugendliche aktionsorientiert für den Erhalt der Artenvielfalt engagieren können.
Weitere Infos stehen unter
https://www.oekostation.de/de/projekte/insektenleben_insektensterben.htm

  • Referentin: Svenja Fugmann, Ökostation Freiburg
  • Der Workshop findet in der Evangelischen Akademie Bad Boll im Rahmen der Fachtagung "Entwicklungen im Arten- und Klmaschutz" des BUND Landesverbandes statt.
  • Anmeldung unter bund-bawue@bund-bawue.de
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sonntagsöffnung: Gartentreff im Frühjahr

am 25.04.2021 von 14:00 bis 17:00 

Starten Sie mit uns in die neue Gartensaison! Grundlage eines erfolgreichen Gartenjahrs ist der Boden. Dazu erläutert Gärtnermeister Robert Schönfeld, dass die Kompostherstellung nicht schwierig ist und mit das Wertvollste was ein Gärtner für seinen Garten tun kann. Machen Sie sich also startklar für den Garten im Frühjahr und holen Sie sich Ideen, Setzlinge, Pflanzbeispiele, fachliche Beratung und viele Praxistipps durch den Gärtner der Ökostation ein!
Die Ökostation ist bei der https://www.luca-app.de registriert.
Bei Inzidenz unter 50 ist der Gartentreff ohne besondere Einschränkungen geöffnet (Infos siehe Gartentor: (über die Luca-app einloggen.)
Bei einer Inzidenz über 100 kann nur über die Hecke beraten werden
Bei Inzidenz über 200 fällt die Sonntagsöffnung aus, tagesaktuelle Inzidenzwerte stehen auf der Seite des Landesgesundheitsamt BaWü unter
(https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Fachinformationen/Infodienste_Newsletter/InfektNews/Seiten/Lagebericht_covid-19.aspx).
Die AHA-Regeln (Masken, Abstabd...) müssen beachtet werden

  • Robert Schönfeld, Annalena Biba und Lars Semmler
  • Das Café Ökostation hat geöffnet und bitet togo Kaffeebecher gegen Pfand an
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg



Live-Streaming "Das Raunen der Bäume" mit Theater R.A.B und Monika Ecker

am 27.04.2021 von 20:00 bis 21:15 

Theater R.A.B. mit Monika Ecker führen das Stück "Das Raunen der Bäume" mit Geschichten aus Indien, Schottland und Norwegen und einer Suite für Cello solo (von Gaspar Cassadó) auf.

Monika Ecker (Cello) und Franziska Braegger (Erzählung) weben ihre Künste zusammen um mit Stimme und Saitenklang die Zuhörenden in eine märchenhafte Welt von Verzauberung, göttlichen Erscheinungen, Gier und Glück, Melancholie und Leidenschaft hineinzuziehen. Musik und Text durchdringen sich, oft erzählt die Musik weiter was die Geschichte begonnen hat, erweckt die Charaktere zum Leben und gibt ihren Erlebnissen und Gefühlen Raum zum Atmen.
Weitere Infos unter https://www.oekostation.de/de/aktuell/news_.htm,384



Fällt leider aus | Workshop "Tankstelle Natur"

am 01.05.2021 von 10:30 bis 14:30   Die Veranstaltung fällt leider aus!

In der Natur zu einem ausgeglichenen, entspannten Lebensgefühl zu gelangen kann geübt werden. In diesem Kurs erfahren Sie, dass Bäume nicht nur Sauerstoff zum Atmen produzieren, sondern noch andere Geheimnisse bereithalten. Die Natur rund um die Ökostation im Seepark wird bewusst erfahren. Entspannung, Achtsamkeit und angenehme Gefühle können durch den Aufenthalt in der Natur gefördert werden.

  • Treffpunkt: im Garten der Ökostation.
  • Referentin: Hannah Prinz, MBSR Lehrerin
  • Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen
  • [MBSR steht für Mindfulness-Based Stress Reduction (Stressbewältigung durch Achtsamkeit)]
  • 24.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Beratung für Auszeichnung von Lernorten Nachhaltige Entwicklung

am 04.05.2021 von 15:00 bis 17:00 

Die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung zeichnen engagierte und innovative Akteurinnen und Akteure, die sich für Bildung einsetzen und eine nachhaltige Entwicklung fördern aus. Bewerbungen für die BNE-Auszeichnungen sind ab sofort ganzjährig unter www.unesco.de/bne-auszeichnungen möglich.

Ob Kitas, Schulen, Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Betriebe, Vereine, Netzwerke oder Kommunen: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche UNESCO-Kommission suchen nach vielfältigen Organisationen und Initiativen, die sich auf besondere Weise für Bildung für nachhaltige Entwicklung engagieren. Dabei werden die 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) in den Fokus gerückt: Bewerberinnen und Bewerber müssen u. a. darstellen, wie sie die Verwirklichung der Globalen Nachhaltigkeitsziele fördern und Menschen befähigen, Veränderungen zu bewirken.

  • Die Ökostation Freiburg ist bereits ausgezeichneter Lernort und bietet an diesem Nachmittag eine Beratung für die Antragstellung an.
  • Termine im Sinne eines speed-datings sind immer halbstündlich zur Auswahl.
  • Bitte die gwuenschte Uhrzeit in der Anmeldung unter "Bemerkung" eintragen
  • In Kooperation mit der ANU Baden-Wuertemberg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



online | Lernen, Handeln, Vernetzen – Green City Freiburg als Green Learning Community

am 19.05.2021 von 16:00 bis 20:00 

Warum gibt eigentlich ein digitales Barcamp Bildung für nachhaltige Entwicklung? Wer sind die Menschen und Gedanken dahinter?

Die UNESCO startet mit dem Weltaktionsprogramm „BNE 2030“ in eine neue BNE-Dekade. Wie wollen wir das UNESCO-Programm „BNE 2030“ in Freiburg mit Leben füllen? Welche Rolle können die Hochschulen spielen? Wie können außerschulische Akteur*innen mit Schulen zusammenarbeiten? Welche Rahmenbedingungen sollte die Stadt schaffen? Von welchen guten Beispielen kann man lernen? Wer sind eigentlich die Menschen, die hinter den Organisationen stehen?

Der „Runde Tisch BNE in der Lehrkräftebildung“ im Rahmen der School of Education/FACE Freiburg organisiert in Kooperation mit Barcamp Lernräume Freiburg e.V. ein Online-Barcamp. Wir wollen BNE- Akteur:innen in und um Freiburg die Möglichkeit geben, sich mit anderen zu *vernetzen* und über diese und weitere Fragen im Kontext der BNE auszutauschen.

Sessions: Das BarCamp besteht aus vielen parallelen Sessions à 45 Minuten. Für das Programm können alle Akteur:innen und Interessierte bis 17. Mai 2021, 14:00 Uhr, Sessions über die Webseite des bne.barcamp.digital vorschlagen. Am Tag selbst können ebenfalls noch spontan Sessions eingereicht werden. Die Ergebnisse werden jeweils protokolliert und über die Webseite dokumentiert. So entstehen neue Ideen, Impulse, Kooperationen und mehr!
Von der Oekostation wird der Freiburger BNE-Fonds eingebracht

  • Eine Veranstaltung von: Organisator:innen: Runder Tisch BNE in der Lehrkräftebildung in
  • der School of Education / FACE Freiburg, BarCamp Lernräume e.V.
  • Bitte registriere dich, um Zugriff aufs Programm und die Sessions zu bekommen.
  • https://bne.barcamp.digital
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Müllsammeln im Seepark

21.05.2021 bis 26.08.2021 jeweils von 14:00 bis 17:00 

Gerade zur Zeit findet man in dem innerstädtischen Erholungsgebiet Seepark viel achtlos weggeworfenen Müll, wie Gesichtsmasken, Einwegverpackungen für Essen (Coffee to go) u.ä.
Die Ökostation bietet nun die Möglichkeit an, sich Müllzangen und Müllbeutel bei uns auszuleihen, um bei einem Spaziergang oder beim joggen am See Müll nebenbei einzusammeln.
Der Müll kann nach dem Spaziergang bei der Ökostation abgeben werden.
Die Zangen bitte auch wieder abgeben.
Wir dokumentieren die Anzahl der Personen und die gesammelten Kilos (Citizen Science Müll-Projekt).

  • Aus Gründen des Naturschutzes darf aktuell nicht im direkten Uferbereich, im Schilf und in anderen geschützten Biotopbereichen gesucht werden.
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Ausgebucht | Freiburger Pfingstfreizeit 1

25.-28.05.2021 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Im Garten der Ökostation gibt es viel zu erleben und zu entdecken! Wir laden euch ein, mit uns Tiere und Pflanzen zu erforschen und Spannendes über verschiedene Ökosysteme wie den Teich oder die Wiese zu lernen. Wir werden gemeinsam kreativ sein und durch unterschiedliche Handarbeitstechniken tolle und nützliche Dinge herstellen, wir lernen Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas richtig zu verwenden, um Insekten und Pflanzen ganz nah zu kommen und natürlich wird genügend Raum für spannende Gemeinschaftsspiele sein.

CORONA-Info - Für die Durchführung gilt folgendes:
* Die Inzidenz muss in Freiburg unter 100 liegen (Daten unter Landesgesundheitsamt BaWü (https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Fachinformationen/Infodienste_Newsletter/InfektNews/Seiten/Lagebericht_covid-19.aspx)
* Die Maske muss - bis auf die Vesperpause - aufbleiben
* Zum Start muss obligatorisch ein Selbsttest von Ihnen bei Ihren Kindern gemacht werden (stellt die Ökostation)
* Die Eltern müssen 15 Minuten warten bis der Test das Ergebnis anzeigt

  • ReferentInnen: Team der Ökostation
  • Für Kinder von 6 - 11 Jahren.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage.
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • 25.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Fällt leider aus - Pfingstfreizeit Energiewelten entdecken

25.-27.05.2021 jeweils von 14:00 bis 17:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Themen sind unter anderem: Kochen mit der Sonne, Experimente mit erneuerbaren Energien, Ideen für den Wandel mit Solargestalten entwickeln (mit kleinen Solarzellen und Motor), thematische Spiele und videoclips, das CO2 neutrale Umweltbildungszentrum entdecken und Zeit für Fragen und zum Staunen.

Gerne mitbringen falls vorhanden: (Recycling-)Material zum gestalten, z.B. Plastikflaschen, Korken, Holzreste, Styropor, Perlen oder Stoffreste

CORONA-Info - Für die Durchführung gilt folgendes:
* Die Inzidenz muss in Freiburg unter 100 liegen (Daten unter Landesgesundheitsamt BaWü (https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Fachinformationen/Infodienste_Newsletter/InfektNews/Seiten/Lagebericht_covid-19.aspx)
* Die Maske muss - bis auf die Vesperpause - aufbleiben
* Zum Start muss obligatorisch ein Selbsttest von Ihnen bei Ihren Kindern gemacht werden (stellt die Ökostation)
* Die Eltern müssen 15 Minuten warten bis der Test das Ergebnis anzeigt

  • Veranstalter: Solare Zukunft e.V. Freiburg (https://www.solarezukunft.org/) in Kooperation mit der Ökostation
  • Für Kinder im Alter von 12-16 Jahren.
  • Referent*innen: Annette Keuchel und Rolf Behringer
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 3 Tage und ist für Materialkosten: Solarzelle, Motor etc.)
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • Corona-Hinweis: Ab einem Inzidenzwert von 100, muss die Veranstaltung leider abgesagt werden.
  • 10.00 € / TeilnehmerIn
  • 7.50 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Ausgebucht | Freiburger Pfingstfreizeit 3

31.05.2021 bis 04.06.2021 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Im Garten der Ökostation gibt es viel zu erleben und zu entdecken! Wir laden euch ein, mit uns Tiere und Pflanzen zu erforschen und Spannendes über verschiedene Ökosysteme wie den Teich oder die Wiese zu lernen. Wir werden gemeinsam kreativ sein und durch unterschiedliche Handarbeitstechniken tolle und nützliche Dinge herstellen, wir lernen Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas richtig zu verwenden, um Insekten und Pflanzen ganz nah zu kommen und natürlich wird genügend Raum für spannende Gemeinschaftsspiele sein.

CORONA-Info - Für die Durchführung gilt folgendes:
* Die Inzidenz muss in Freiburg unter 100 liegen (Daten unter Landesgesundheitsamt BaWü (https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Fachinformationen/Infodienste_Newsletter/InfektNews/Seiten/Lagebericht_covid-19.aspx)
* Die Maske muss - bis auf die Vesperpause - aufbleiben
* Zum Start muss obligatorisch ein Selbsttest von Ihnen bei Ihren Kindern gemacht werden (stellt die Ökostation)
* Die Eltern müssen 15 Minuten warten bis der Test das Ergebnis anzeigt

  • ReferentInnen: Team der Ökostation
  • Für Kinder von 6 - 11 Jahren.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage (exklusive des Feiertags 3. Juni).
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • 26.00 € / TeilnehmerIn
  • 21.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Ausgebucht | Freiburger Pfingstfreizeit 4

31.05.2021 bis 04.06.2021 jeweils von 13:00 bis 17:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Im Garten der Ökostation gibt es viel zu erleben und zu entdecken! Wir laden euch ein, mit uns Tiere und Pflanzen zu erforschen und Spannendes über verschiedene Ökosysteme wie den Teich oder die Wiese zu lernen. Wir werden gemeinsam kreativ sein und durch unterschiedliche Handarbeitstechniken tolle und nützliche Dinge herstellen, wir lernen Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas richtig zu verwenden, um Insekten und Pflanzen ganz nah zu kommen und natürlich wird genügend Raum für spannende Gemeinschaftsspiele sein.

CORONA-Info - Für die Durchführung gilt folgendes:
* Die Inzidenz muss in Freiburg unter 100 liegen (Daten unter Landesgesundheitsamt BaWü (https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Fachinformationen/Infodienste_Newsletter/InfektNews/Seiten/Lagebericht_covid-19.aspx)
* Die Maske muss - bis auf die Vesperpause - aufbleiben
* Zum Start muss obligatorisch ein Selbsttest von Ihnen bei Ihren Kindern gemacht werden (stellt die Ökostation)
* Die Eltern müssen 15 Minuten warten bis der Test das Ergebnis anzeigt

  • ReferentInnen: Team der Ökostation
  • Für Kinder von 6 - 11 Jahren.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage (exklusive des Feiertags 3. Juni).
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • 26.00 € / TeilnehmerIn
  • 21.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sonntagsöffnung: Rendezvous im Garten mit Musik von Bach

am 06.06.2021 von 14:00 bis 17:00 

Sonntagsöffnung zur Samenvielfalt im Garten der Ökostation
Alles Leben kommt aus dem Samen. Wie kommt es zur Samenbildung? Welche Formen, Größen und Farben gibt es? Wie werden Samen verbreitet? Wir untersuchen Wind-, Wasser- und Schleudermechanismen. Treffen Sie uns im Garten und stellen Sie Samenkugeln mit regionalen Wildblumensamen her zum Aussäen auf einem Spaziergang oder Zuhause: ein aktiver Beitrag, die Artenvielfalt zu fördern. Im Schtten des Apelbaumes spielt die Cellistin Monike Ecker Auszüge von Bach-Stücken

  • Im Rahmen des binationalen Initiative „Rendevous im Garten“ www.rendezvousimgarten.de
  • Gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg
  • Das Gartencafé der Ökostation ist geöffnet
  • Anmeldung unbedingt erforderlich!
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Präsenz-Hummel-Workshop (Präsenz / digital)

am 14.06.2021 von 13:00 bis 18:00 

Präsenz-Workshop für Akteure aus der Umweltbildung und aus dem Naturschutz
Hummel können nach den Gesetzen der Aerodynamik gar nicht fliegen – ihre Flügel sind einfach zu klein für Ihren Körper. Aber sie fliegen doch, weil die Hummelflügel flexibel und drehbar sind und bis zu 200-mal in der Sekunde schlagen. Die staatenbildenden „Bienen im Pelz“ sind in Deutschland derzeit mit 32 Arten vertreten. Obwohl Hummeln als Bestäuber unersetzbar sind, setzt der Mensch den kleinen pelzigen Insekten stark zu. Er gefährdet sie durch Gifteinsatz in der konventionellen Landwirtschaft, den Anbau von Monokulturen und die zunehmende Fächenversiegelung.

In dem Umweltbildungs-Seminar erhalten Sie viele Infos zur Lebensweise der Hummeln sowie Ideen zu Naturerlebnisspielen und anderen Aktionen mit Kindergruppen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Artenkenner-Veranstaltung, sondern um einen Workshop für Akteure im Umweltbildungsbereich für mehr Unterstützung beim Schutz dieser fleißigen, flauschigen und unersetzlichen Bestäuberinsekten. Praxisbausteine finden im Biogarten der Ökostation statt. Vielleicht ist ja Mitte Juni auch eine der Hummelnistkästen in der Nähe der Wilbienenwand belegt.

  • Leitung: Anke Simon. Sie ist Diplom-Forstwirtinund zertifizierte Waldpädagogin (HdW). Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Naturerlebnisführungen sowie Vorträge und Führungen zu Wildbienen und zu insektenfreundliche Gartengestaltung.
  • Falls die Präsenzveranstaltung nicht möglich ist findet am gleichen Tag diese Veranstaltung digital per zoom statt. Wir informieren rechtzeitig.
  • Bildquelle: S. Mösch / naturimdetail.de
  • 28.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Kinder-Forschungswerkstatt Artenvielfalt 2021

am 16.06.2021 von 15:00 bis 16:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Schmetterlinge, Hummeln und Wildbienen - wir gehen auf Entdeckungstour auf unseren Wildblumenwiesen. Mit Lupe und Fernglas sind wir unterwegs und erkunden alles, was krabbelt oder fliegt -wir überlegen, was wir zum Schutz der Insekten tun können. Wir stellen Samenkugeln her und lernen Wildkräuter kennen. Am Teich erforschen wir Molche und Libellenlarven. Wir experimentieren mit Blatt und Blütenfarben, und stellen Kräutersalze her. Mädchen und Jungen erforschen die Natur und sprechen über ihre Beobachtungen und Ideen.

  • Alter: 7-10 Jahre
  • Leitung: Ulrike Hecht
  • Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 5 Terminen. Immer mittwochs: 16.06., 23.06., 30.06., 07.07., und 14.7.2021
  • Treffpunkt: Im Biogarten der Ökostation Freiburg, Falkenbergerstr. 21 b
  • Hinweis: Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!
  • Teilhabegutscheine werden akzeptiert
  • 31.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sprechstunde: Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 18.06.2021 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

  • Es wird jede halbe Stunde ein Beratungstermin angeboten. Bitte die gewünschte Uhrzeit angeben bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" eintragen.
  • Ulrike Hecht, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Garten Praxisworkshop im Rahmen des "Klimaquartier Waldsee"

am 19.06.2021 von 10:00 bis 12:00 

Die Idee des Projekts "Klimaschutzquartier Waldsee":
Gemeinsam mit der Bürger*innenschaft im Stadtteil Waldsee möchte die Stadt eine positive Vision und ganzheitliche Lösungen für einen Pilotstadtteil erarbeiten – Klimaschutz und eine lebenswerte Zukunft in einer menschenfreundlichen Stadt gehen dabei Hand in Hand. Unterschiedlichste Akteur*innen konzipieren zusammen mit der Stadt praktische Lösungen für dauerhaft klimafreundliches Verhalten und klimafreundlichere Rahmenbedingungen im Stadtteil Waldsee.

Den konkreter Standort für diesen Praxisworkshop erhalten Sie erst bei der Anmeldung.
Die Praxisworkshops in Privatgärten im Stadtteil Waldsee haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte und befähigen Gartenbesitzer*innen mit Freund*innen, Nachbar*innen und noch unbekannten Menschen im Quartier ihre Gärten an den Klimawandel anzupassen und sie hin zu einer großen Artenvielfalt zu gestalten.
Bunte Wiese statt Einheitsgrün – Artenanreicherung eines bestehenden Rasens durch Ansaaten auf kleinen „Inseln“ und punktuelle Bepflanzung.
Gemeinsam mit dem Gärtner der Ökostation Robert Schönfeld entsteht nach einer individuellen Vorbegehung und Beratung eine Kräuterspirale, eine Blumenwiese, Rückzugsorte für tierische Gartenbewohner. Neben der ökologischen Aufwertung des Gartens kann eine Vernetzung in der Nachbarschaft entstehen. Weitere Gartenprojekte können gemeinsam geplant und umgesetzt werden oder es entstehen andere spannende Ideen, Waldsee klimafit zu machen.

Beteiligungsmöglichkeiten: Sie haben auch einen eigenen Garten im Klimaquartier Waldsee und den Wunsch nach mehr Klimaresilienz und Naturnähe? Sie wollen das Projekt nicht allein umsetzen und freuen sich über eifrige helfende Hände? Dann kontaktieren Sie uns, um ein passendes Datum für einen Workshop in Ihrem Garten zu finden: Tel. 0761-892333 info@oekostation.de




Sonntagsöffnung: Plastikfreies Spielzeug selbst gemacht

am 20.06.2021 von 14:00 bis 17:00 

Ein bunter Nachmittag für die ganze Familie - und das ganz ohne Plastik und versteckte Giftstoffe! Wir stellen selbst Malkreiden, Bastelkleber, Spielknete etc. her und lernen jede Menge Tipps für einen Plastikärmeren Haushalt kennen. JedeR darf mitmachen und die selbst gemachten Dinge mit nach Hause nehmen. Bitte z.B. leere Marmeladengläser für den Transport mitbringen.

  • Svenja Fugmann und Team
  • Das Café Ökostation mit verpackungsfreien Leckereien hat geöffnet
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Weiterbildung Kindeswohl - Kinder und Jugendliche stärken und schützen

am 05.07.2021 von 10:00 bis 15:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Umweltbildungseinrichtungen haben den Anspruch, sichere und geschützte Orte für Kinder und Jugendliche zu sein. Doch was genau heißt das im Alltag der Kinder- und Jugendarbeit? Wie kann ich Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit stärken und unterstützen? Wie gehe ich mit Situationen um, in denen mir „etwas komisch vorkommt“ und wie verhalte ich mich, wenn ich sexualisierte Gewalt vermute? Und was haben das Bundeskinderschutzgesetz und das erweiterte Führungszeugnis damit zu tun?

In diesem Seminar werden praxisorientiert grundlegende Kenntnisse zum Thema Nähe und Distanz vermittelt und dabei die Aufgaben und Rolle als Gruppenleiter*in und Teamer*in näher beleuchtet – von der präventiven Arbeit bis zum Umgang mit Verdachts- und Krisensituationen.

Im Sinne des kollegialen Austausches werden auch Erfahrungen der Teamer*innen eingebunden.

  • Referentin: Jana Schoor, Jugendbildungsreferentin und Präventionsbeauftragte der BUNDjugend Baden-Württemberg
  • Es wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt
  • 27.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Klimawahl 2021: Klimagerechtigkeit

am 05.07.2021 von 19:00 bis 20:30 

Die Justiz hat gesprochen – was macht die Politik?
Im Gespräch mit den Kandidat:innen des Wahlkreises Freiburg: mit Chantal Kopf (B 90/Die Grünen), Anna Rasputina (Volt), Tobias Pflüger (Die Linke), Claudia Raffelhüschen (FDP), Gabi Rolland (SPD, MdL (i.V. für Julia Söhne), angefragt: Matern von Marschall (CDU).
Wir freuen uns besonders, dass Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt (LL.M., M.A., Jurist, Philosoph und Soziologe, u.a. Gründer und Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig und Berlin und Initiator der Klimaklage vor dem Bundesverfassungsgericht) mit diskutieren wird. Infos und Anmeldungen zu allen Veranstaltungen finden Sie / findet Ihr auf https://waehlbar2021.de/klimawahl2021-freiburg/.


Weitere Veranstaltungen der Reihe:
13.7.: Wie wollen wir in Zukunft wirtschaften?
20.7.: Vom Wissen zum Handeln - wie sieht eine kimegerechte Bildung aus?
7,9.: Wie starten wir mit der Energiewende endlich durch?
15.9.: Die Zukunft der Mobilität

  • Anmeldung erforderlich: waehlbar2021.de/klimawahl2021-freiburg
  • Den Flyer finden Sie hier unter: www.oekostation.de/docs/Klimawahl_2021_Web_EWS.pdf
  • Eine Veranstaltung in Kooperation mit fesa e.V., Solare Zukunft e.V., #wählBar2021, VCD Südbaden e.V. , Statttunnel.de, extintion rebellion, Eine Welt Forum Freiburg e.V., Parents4future Freiburg, BUND Ortsgruppe Freiburg, BUNDjugend, Co2 Abgabe e.V., Gemeinwohl Ökonomie
  • Mit freundlicher unterstützung der EWS



Hochschultage für Nachhaltigkeit Freiburg 2021

07.-19.07.2021 jeweils von 18:00 bis 20:00 

Vom 7. - 19. Juli erwarten euch unter dem Motto “nachhaltig. politisch. gestalten.” spannende digitale Vorträge, Workshops, ein Science Slam und vieles mehr. Die zwei Wochen werden von Freiburger Studierendeninitiativen organisiert und nehmen Nachhaltigkeit auf systemischer Handlungsebene in den Blick. Tauche ein in die Welt der Zukunftsfragen, lass dich inspirieren und diskutiere in verschiedenen digitalen Formaten mit!
Das Programm ist so vielfältig wie das Thema Nachhaltigkeit auch, überzeuge dich selbst: https://www.nachhaltigkeitsbuerofreiburg.de/hochschultage-2021/, auf unseren Facebook und Instagram Seiten sowie im angehängten Flyer.

  • Eine Veranstaltungsreihe der Freiburger Studierendeninitiativen
  • Spenden erbeten
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Digitaler Schüler_innenkongress Global Eyes

am 09.07.2021 von 09:00 bis 13:00 

am 9. Juli von 8 – 13 Uhr veranstaltet die Ökostation und der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg den digitalen Schüler*innenkongress „Global Eyes – Augen auf für eine zukunftsfähige Welt“. Der Kongress richtet sich an Schüler*innen und Lehrkräfte aller Schularten ab der 5. Klasse.

Beim Kongress geht es in vielen interaktiven Workshops und einem spannenden Rahmenprogramm rund um Themen wie Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit, nachhaltiges Wirtschaften, Anti-Diskriminierung und Anti-Rassismus, Möglichkeiten für Engagement und Zukunftsvisionen. Auch für Sie als Lehrkräfte gibt es einige spannende Workshopangebote!
Für eine virtuelle Podiumsdiskussion konnten wir außerdem Kultusministerin Theresa Schopper gewinnen, die sich mit Schüler*innen über den Beitrag von Bildung zu einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Welt unterhalten wird.

Im Anhang finden Sie den genauen Ablauf des Kongresses: www.oekostation.de/docs/Kongressprogramm_Global_Eye_2021.pdf
Neben der Talkrunde und vielen weiteren Programmpunkten werden wir außerdem zwei Workshopphasen haben. Es gibt viele verschiedene Workshopangebote, für alle Altersstufen sowie für Lehrkräfte.

  • Anmeldung: https://global-eyes-2021.streavent.de/register. Der Kongress findet über die digitale Event-Plattform Streavent statt. Nach der Registrierung erhalten alle Teilnehmenden einen individuellen Ticketcode, mit dem sie sich am 9. Juli einloggen können. Die Workshops finden in eingebundenen BigBlueButton Konferenzräumen statt.
  • Kongressprogramm_Global_Eyes.pdf
  • In Kooperation mit dem DEAB und mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Renn.süd, dem Entwicklungspädagogischen Informationszentrum Reutlingen (EPiZ), dem BNE-Kompass und vielen weiteren beteiligten Partner*innen
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Workshop Artenvielfalt in der naturpädagogischen Praxis

am 09.07.2021 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsangebot für ehrenamtliche Kindergruppenleiter*innen.
Was haben Hummeln und Schmetterlinge gemeinsam? Welche Nektarpflanzen sind für Hummeln und Schmetterlinge besonders attraktiv? Wie können Kinder an die Vielfalt und die Zusammenhänge der Tiere und Pflanzen herangeführt werden und was können Betreuer*innen mit ihren Kindergruppen für den Erhalt dieser besonders bedrohten Arten praktisch umsetzen? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Beratungsangebot diskutiert. Nach einer kurzen Führung durch den Biogarten mit den Wildblumenwiesen werden Spielaktionen, Materialien und Konzepte zur Umsetzung in der umweltpädgogischen Praxis vorgestellt. Im Sinne der kollegialen Beratung können auch eigene Erfahrungen ausgetauscht werden. Ein Büchertisch rundet das Programm ab.



Workshop: "Samen - rund und eckig"

am 23.07.2021 von 17:00 bis 19:00 

Wie entsteht ein Samenkorn? Welche Fruchttypen gibt es? Was verrät uns der Aufbau des Samens über die verschiedenen Strategien der Ausbreitung, sowie des Schutzes und der Erhaltung der Pflanzenart? Wir werden uns die Samen und Samenstände bekannter Kräuter etwas näher unter die Lupe nehmen. Der Workshop ist geeignet als Ergänzung des Sommerkurses, aber auch alle Neueinsteiger*innen sind herzlich willkommen.



Sonntagsöffnung Schmetterlinge - die Gaukler der Lüfte

am 25.07.2021 von 14:00 bis 17:00 

Faszinierend leicht fliegen sie durch die Lüfte und ihr Anblick macht nicht nur Kinder glücklich. An diesem Sonntag werden einige der häufigsten heimischen Tagfalter, ihre Raupen und Lebensbedingungen vorgestellt. Im Anschluss können sich die Teilnehmenden als Schmetterlings-Feldforscher*innen mit Fangnetzen, Insektendosen und Bestimmungsbüchern im Garten der Ökostation und auf den umliegenden Wiesen auf die Suche nach Tagfaltern begeben. Vielleicht kommt sogar ein Brauner Bär vorbeigeflogen... Nach der Begehung unserer drei Transekte im Rahmen des bundesweiten Schmetterlings-Monitoring können zum Abschluss bei Kaffee und Kuchen noch weitere Fragen rund um die Schmetterlinge gestellt werden.

  • Referentin: Ulrike Hecht und Team der Ökostation
  • Bild: W.Schön: Diestelfalter




Ausgebucht - Ferienpass 2

16.-18.08.2021 jeweils von 08:30 bis 12:30 

An den drei Vormittagen im August werden wir im Garten der Ökostation die Natur erforschen und das vielfältige Leben auf Land und im Wasser ganz genau unter die Lupe nehmen. Wir möchten mit euch lernen, wie man Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas nutzt, üben uns im Schnitzen, Basteln und anderen handwerklichen Fähigkeiten und lernen Nützliches über Kräuter und andere Pflanzen. Das gemeinsame Spielen kommt natürlich zu keiner Zeit zu kurz!

  • Betreuung: Teamer*innen der Oekostation
  • ANMELDUNG: Interessiert? Dann schicken Sie bitte eine Mail an info@oekostation.de
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation, Falkenbergerstraße 21B in Freiburg
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 6 und 11 Jahren
  • Die Anmeldung gilt für alle 3 Tage (Einzeltage können nicht gebucht werden)
  • 25.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Ausgebucht: Sommerfreizeit Wald, Wasser & Wiese

23.-27.08.2021 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Ein Angebot für Stadtkinder, die mal wieder richtig Lust haben, draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Fünf spannende Vormittage mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation im Seepark. Wir lernen die Natur um uns herum kennen, erfahren, wie man verschiedene Werkzeuge nutzt, und werden viele tolle Spiele spielen.

  • Betreuung: Teamer*innen der Oekostation
  • ANMELDUNG: Interessiert? Dann schicken Sie bitte eine Mail an info@oekostation.de
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation, Falkenbergerstraße 21B in Freiburg
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 6 und 11 Jahren
  • Die Anmeldung gilt für alle 5 Tage (Einzeltage können nicht gebucht werden)
  • 31.00 € / TeilnehmerIn
  • 26.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Ferienpass 3

30.08.2021 bis 01.09.2021 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Als Naturforscher*innen werden wir die Artenvielfalt im Garten der Ökostation entdecken. Wir wollen Teich- und Komposttiere mit Hilfe von Binokularen beobachten, Pflanzenfarben herstellen, damit malen und Wasservögel, Frösche und viele andere Tiere kennenlernen. Ebenso wird es gemütliche Momente am Feuer geben, wir werden spannende Spiele spielen — kurz: freut Euch auf viele tolle Aktivitäten rund um den Garten und die Natur!

  • Betreuung: Teamer*innen der Oekostation
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation, Falkenbergerstraße 21B in Freiburg
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 6 und 11 Jahren
  • Die Anmeldung gilt für alle 3 Tage (Einzeltage können nicht gebucht werden)
  • 26.00 € / TeilnehmerIn
  • 21.00 € für Geschwisterkinder
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



"Ich steige aus dem Fenster" - Theater für Kinder

am 02.09.2021 von 16:00 bis 17:00 

Jo freut sich! Die Oma hat bald Geburtstag. Aber plötzlich sagen die Eltern, dass sie Oma nicht besuchen können, denn „Oma lebt jetzt am Meer“. Die Sehnsucht wird übergroß. Jo kann sich nicht mehr zügeln, macht das Fenster auf und steigt mutig hinaus. Die weite, unbekannte Welt, vor der sooft gewarnt wurde, ist plötzlich da.
Jo macht sich auf den Weg zum Meer, reist durch phantastische Welten und begegnet wundersamen Wesen. Am Ende ist es der Mut, etwas zu wagen, der zu einem glücklichen Ende führt.

Veranstaltungen: Do 2. und Fr 3. Sept jew. um 16.00 Uhr
Sa. 4. und So 5.9., Sa 11. und So 12.9. jew. 11.00 Uhr und 16.00 Uhr
Bitte Termin und Uhrzeit unter "Bemerkungen" in der Anmeldung eintragen

Veranstaltungsort: Amphitheater, Seepark Freiburg zwischen Ökostation und Bürgerhaus/Lago

  • Es spielen: Franziska Braegger, Rita Bückert und Len Shirts.
  • Musikkomposition: Ro Kuijpers. Bühnenbild: Werner Klaus. Masken und Figuren: Len Shirts. Kostüme: Susanne Kloiber, Regie: Brian Lausund
  • Mehr Infos: www.theater-rab.de
  • Als open-air-Theater brauchen Sie aktuell bei Abstand keinen "GGG-Nachweis"
  • Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vom Kulturamt der Stadt Freiburg im Breisgau, von der Rolf-Böhme-Stiftung der Sparkasse Freiburg, von der Ökostation Freiburg, von der Stiftung Landesbank Baden-Württemberg, vom Kanton St.Gallen Kulturförderung / Swisslos.
  • 10.00 € / TeilnehmerIn
  • 3.00 € für nach eigenem Ermessen
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Freiburger Sommercamp 2021

06.-10.09.2021 jeweils von 09:00 bis 16:00 

Vorankündigung: Das Angebot "Freiburger Sommercamp 2021" richtet sich an Schülerinnen und Schüler die mit dem neuen Schuljahr 2021/2022 in die Klassenstufe 7 oder 8 der Werkrealschulen/Gemeinschaftsschulen, Gesamtschulen versetzt werden. Die Schüler*nnen werden in der einwöchigen Sommerschule ganztägig von einem Umweltpädagogen und von 3 Lehre*innen betreut. Die praxisorientierten Thementage haben täglich verschiedene Schwerpunkte wie z.B. Klimaschutz, Wasser, Ernährung und werden mit mehreren Exkursionen verknüpft. Der integrative Ansatz der Sommerschule beinhaltet auch die Stärkung der Schülerinnen und Schüler in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik eine Woche bevor die Schule wieder startet. Die Teilnahme ist kostenlos, Getränke und Mittagessen sind inklusive, Fahrtkosten werden nach Absprache erstattet.



"SoJA, so nein!" — Workshop-Reihe zu Soja

am 09.09.2021 von 16:30 bis 19:00 

Darum geht es: Beim Stichwort Soja assoziieren wir i.d.R.: Tofu, Sojamilch, Sojasoße und vegane Ernährung. Das ist leider eine extreme Fehleinschätzung: Soja hat mehr mit Massentierhaltung und industrieller Fleischproduktion zu tun als mit nachhaltigen Lebensstilen. 80 Prozent der Sojabohnen weltweit kommen aus den USA, Brasilien oder Argentinien und werden als Futtermittel eingesetzt. In nur 10 Jahren, von 2000 bis 2010 wurden 24 Millionen Hektar wertvolle Landfläche für den westlichen Fleischkonsum zu Ackerflächen umgewandelt. Der Sojaanbau ist also sehr problematisch, weil dafür Regenwälder und Grasland zum Opfer fallen und große Monokulturen, meist gentechnisch veränderter Sorten, entstehen; wo also industrielle Landwirtschaft keine Rücksicht auf Tiere, Menschen und Natur nimmt. Auf diese Weise wird sowohl die Klimaerwärmung , als auch das Artensterben befeuert. Einher geht der Verlust von Ernährungssouveränität für viele Menschen und damit eine gravierende Verschlechterung der Lebensbedingungen. Der Anbau von Soja ist jedoch nicht grundsätzlich umweltschädlich. Die Pflanze ist zum Beispiel in der Lage, den Stickstoffhaushalt des Bodens nach intensiver Bewirtschaftung wieder auszugleichen. Außerdem muss Soja nicht von weit herkommen. Auch direkt vor unserer Haustür wird Soja angebaut und zu leckeren Produkten weiter verarbeitet.

Die Workshop-Reihe besteht insgesamt aus vier Modulen. Die Teilnehmenden sollten zu allen vier genannten Daten erscheinen, da es sich um eine Workshop-Reihe handelt.

— 09.09.2021 von 16:30 – 19:00
Gemeinsames Kennenlernen im inklusiven Gemeinschaftsgarten "zusammen gärtnern".
Vorstellung der Nutzpflanze „Soja“ im Bildungsbeet von zusammen gärtnern mit Alva Arnold von zusammen leben e.V.

— 15.09.2021 von 16:00 – 19:00
Tofu selbst gemacht: Herstellung von Sojamilch und Tofu mit Svenja Fugmann von der Ökostation.
Austausch zum Thema globaler Handel mit Carolin Bersin vom Süd-Nord-Forum und eine Welt Laden Freiburg.

— 13.10.2021 von 16:30 – 19:00
Besuch in der Pflanzeneiweißmanufaktur und einer Führung und Verköstigung von Tina Nguyen.

— 22.10.2021 von 16:00 - 20:00
Ein Soja-Kochkurs mit Estella Schweizer von „spontan vegan“ im neuen "zusammen kaffee."


Im Rahmen der Bildungsreihe "SoJA, so nein!", einem Freiburger Kleeblattprojekt, möchten wir explizit hörgeschädigten Menschen eine Teilhabe ermöglichen. Wir freuen uns, dass wir Ilse Thomas-Tüchelmann als Gebärdendolmetscherin gewinnen konnten.


  • Leitung: Stefanie Koch & Team der Ökostation
  • Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Plätze sind limitiert.
  • Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung direkt bei Stefanie Koch unter: stefanie.koch@zlev.de




Werkstatt "Whole Institution Approach (WIA) in der KITA"

am 13.09.2021 von 13:30 bis 18:30 

Werkstatt für pädagogische Fachkräfte, Bildungsreferent*innen, Träger-Vertreter*innen und Akteur*innen in der frühkindlichen Bildung mit dem Fokus auf einen Whole Institution Approach im Globalen Lernen/BNE

Kitas, die Globales Lernen/BNE im Sinne des „Whole Institution Approach“ ganzheitlich umsetzen, nehmen eine zentrale Rolle als „Changemaker“ ein und setzen wichtige Impulse für die notwendige Veränderung unserer Gesellschaft. Im UNESCO Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung heißt es: „Lernorte entfalten ihre volle Innovationskraftkraft, wenn sie ganzheitlich arbeiten – d.h. Nachhaltigkeit rundum in den Blick nehmen.“

Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen wollen wir das Konzept „Whole Institution Approach (WIA)“ im Globalen Lernen/BNE genauer unter die Lupe nehmen, bereits zur Verfügung stehende Materialien kommentieren sowie Ideen für weitere Angebote und Materialien entwickeln, die Akteur*innen in der Praxis auf ihrem Weg zur Umsetzung des „Whole Institution Approach (WIA)“ in der KITA-Praxis unterstützen und inspirieren.

Gerne möchten wir mit dieser Werkstatt auch Teilnehmer*innen ansprechen, die bereits erste Erfahrungen mit dem Thema "Whole Institution Approach (WIA)“ haben oder die das Konzept bereits kennen und sich intensiver damit auseinandersetzen möchten.



Freiburger Netzwerktreffen Nachhaltigkeit Lernen (Whole Institution Approach (WIA))

am 13.09.2021 von 19:00 bis 21:00 

Im UNESCO Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung steht: „Lernorte entfalten ihre volle Innovationskraftkraft, wenn sie ganzheitlich arbeiten – d.h. Nachhaltigkeit rundum in den Blick nehmen.“ Bildungsakteur*innen, die Globales Lernen und BNE im Sinne des Whole Institution Approach ganzheitlich umsetzen, setzen wichtige Impulse für die notwendige Veränderung unserer Gesellschaft.

Alle Interessierten Antragsteller*innen sind zum Netzwerktreffen Nachhaltigkeit Lernen am 13.09.2021 von 19:00 – 21:00 Uhr in die Ökostation eingeladen. Im ersten Teil der Veranstaltung gibt Gundula Büker vom Entwicklungspädagogisches Informationszentrum EPiZ, Reutlingen einen Impulsvortrag zum Whole Institution Approach. Im Anschluss der Diskussion mit Gundula Büker wird die neue Ausschreibung des Freiburger BNE-Fonds für 2022 bekannt gegeben. Hier wird es genügend Raum und Zeit zum Austausch über zukünftige „Kleeblätter“ geben.

Aus dem Fonds Bildung für nachhaltige Entwicklung werden 2022 insgesamt 40.000 Euro vergeben.

Die Stadt Freiburg fördert jährlich mit dem BNE-Fonds nachhaltige Bildungsprojekte (Bildung für nachhaltige Entwicklung. Der BNE-Fonds dient der weiteren Stärkung und Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Stadt Freiburg. Er fördert die Konzeption und die Umsetzung der „Freiburger Kleeblätter“. Einsendeschluss für Anträge ist der 15. Dezember 2021. Die Antragsformulare stehen online unter www.oekostation.de/bne-fonds.

  • Die kostenlose Veranstaltung ist ein Beitrag zur „Freiburger Initiative Umweltbildung und BNE“
  • In Kooperation mit der Stadt Freiburg, Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung
  • In Zusammenarbeit mit dem Eine Welt Forum Freiburg und dem EPiZ Reutlingen
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Weiterbildung: Heilpflanze des Monats 2021 - 2

am 16.09.2021 von 18:00 bis 19:30 

Lassen Sie sich von der Heilkraft verschiedener Pflanzen verzaubern. Lernen Sie Mythologie, Wirkstoffe, Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung der jeweiligen Pflanze kennen.

  • Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Kursterminen. Einzelne Kurstermine können nicht gebucht werden.
  • Termine: 16.September (Goldrute), 14.Oktober (Brutblatt), 11.November (Aloe vera), 9.Dezember (Efeu)
  • Referentin: Astrid Fiebich
  • Foto: Oekostation, Echte Goldrute
  • 53.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Weiterbildung | Biodiversität fördern in Haus- und Kleingärten

am 22.09.2021 von 09:00 bis 16:30 

Nachhaltig bewirtschaftete Gärten bieten wertvolle Lebensräume für zahlreiche Pflanzen und Tiere und tragen so zur Artenvielfalt schutzbedürftiger Wildpflanzen und Tiere bei. Die Fläche der Privatgärten von ca. 2,5 Mio. Freizeitgärtner*Innen in Baden-Württemberg kann auf 100.000 ha geschätzt werden und übersteigt damit die der Naturschutzgebiete. In diesen Gärten besteht ein hohes Potential für verschiedenste Biotoptypen. Die Veranstaltungsreihe „Biodiversität fördern in Haus- und Kleingärten“ will die Etablierung von diversen Lebensräumen für Insekten und Kleintiere sowie deren Vernetzung flächenwirksam fördern, um ökologische Konnektivität zu ermöglichen.

Ein weiterer Effekt ist das Erkennen und die Steigerung der Akzeptanz von wertvollen Wildkräutern und Insektenfreundlichen Pflanzen bei den Freizeit- und Kleingärtner*Innen.

Ziel der insgesamt acht Schulungsmaßnahmen ist, ökologische Zusammenhänge gärtnerischen Handelns verständlich zu machen, um Freizeitgärtner*Innen zu befähigen, in den von ihnen bewirtschafteten Gartenflächen Lebensräume und Artenvielfalt zu erkennen, zu erhalten, zu schaffen und zu schützen.

Pro Regierungsbezirk werden zwei Schulungsseminare, teilweise als Online-Seminar, angeboten. Damit soll erreicht werden, dass mit nachhaltigem Freizeitgärtnern ein neues Verständnis der Gartengestaltung ortsüblich und zu einem Bestandteil der Gartenkultur in Baden-Württemberg wird. Durch theoretische und praktische Wissensvermittlung werden ökologische Zusammenhänge bewusst gemacht und Impulse zum umweltgerechten und nachhaltigen Handeln im Garten
gegeben, um so beispielsweise gefährdete Wildkräuter und deren Pflanzengesellschaften zu erkennen und zu schützen sowie den Einsatz Torf zu reduzieren oder gar gänzlich darauf zu verzichten.

Um diese Zusammenhänge sinnvoll umzusetzen, werden Handlungsabläufe mit den Freizeitgärtnern vor Ort trainiert. Das Bildungsprogramm umfasst mediale Angebote mit verbraucherfreundlich formuliertem Fachwissen. Da die Adressat*Innen sehr heterogen sind, sollen unterschiedliche Medien (konventionelle und digitale) zur Wissensvermittlung und –verbreitung genutzt werden. Die Schulungsreihe richtet sich an interessierte Freizeitgärtner*innen, die Know-how für ihren eigenen Garten erwerben wollen und interessiert sind an Vernetzung mit weiteren Gleichgesinnten.
Den Flyer finden Sie unter www.oekostation.de/docs/2021.04.21_Biodiversitaet_PRAESENZSEMINARE_JS.PDF

  • In Kooperartion mit der Gartenakademie BW (GA BW
  • Anmeldung Gartenakademie BW (GA BW)
  • Tel. / Fax 06221 7484-810 Fax: -811
  • E-Mail: bw@gartenakademie.info
  • Website www.garten-lebensraum.de
  • www.gartenakademie.info
  • Bankverbindung:Sparkasse Heidelberg, IBAN: DE 3667 2500 2000 0900 9400
  • 40.00 € / TeilnehmerIn




Weiterbildung Gartenpraxis mit Kindern

am 24.09.2021 von 14:00 bis 17:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

5 Nachmittage für das Gärtnern mit Kindern im Kindergarten.
Im Garten gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Je vielfältiger das KiTa-Gelände genutzt wird, umso leichter fällt das Wahrnehmen und Beobachten natürlicher Abläufe im Pflanzen- und Tierreich. Ein naturnaher Garten ist ein Forschungsraum, in dem die Kinder neugierig werden, auf Entdeckungsreise gehen, Fragen entwickeln und selbst aktiv werden können. Eine Vielfalt an Sinneseindrücken lädt ein zur Ruhe zu kommen oder kreativen Impulsen nachzugehen. Schon kleine Gemüse- und Kräuterbeete bieten ganzjährig abwechslungsreiche Mitmach-Aktionen rund um Aussaat, Pflege, Ernte und Verkostung von einheimischen Nahrungspflanzen. Mmmh, wie lecker Erbsen schmecken, wenn sie eigenhändig gelegt und umsorgt, abgeschnitten und gepuhlt wurden. Weiterlesen in der Detailbescheschreibung unter
www.oekostation.de/docs/gartenpaedagogik_2021.pdf

Themen: Gartenpraxis leicht gemacht, Kinder im Gartenalltag, Gartenpädagogik, Gartenprojekte mit Kindern, Der Garten im Jahresverlauf,

5 Termine - 4 Orte: Start am Fr 24.9. (Ökostation), Do 21.10. (Ökostation), Mi 23.3.2022 (Ökostation), Fr 29.4.2022 (Einrichtung), Mi 18.5.2022 (Einrichtung)

  • Kursleitung: Sonja Zimmermann, Erzieherin, Gärtnerin und Ernährungswissenschaftlerin
  • 240.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Ausgebucht: Kindergruppe "Seepark Entdecker*innen"

am 25.09.2021 von 10:00 bis 12:30 

Ein Angebot für Stadtkinder die Lust haben draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils an einem Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Biogarten der Ökostation. Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen, Kräuter sammeln und verarbeiten, Dörrobst herstellen. Das konkrete Programm der Termine wird jeweils gemeinsam mit den Kindern abgestimmt.

  • Betreuung: Sarah Heinrich und Team der Ökostation
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation
  • Termine: 25. September, 30. Oktober und 27. November
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Die Ökostation ist anerkannter Träger der außerschulischen Jugendbildung und der freien Jugendhilfe im Sinne des § 75 SGB VIII tätig. Sie erbringt Leistungen zugunsten junger Menschen auf dem Gebiet der Jugendhilfe im Sinne des § 1 SGB VIII.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Freiburger Weltkindertag 2021

am 26.09.2021 von 14:00 bis 18:00 

Der diesjährige Weltkindertag steht unter dem Motto: „Kinderrechte jetzt!“ und zielt wie in jedem Jahr darauf ab, die Kinderrechte in den öffentlichen Diskurs zu rücken und Politik und Verwaltung, aber auch Kinder, Eltern und Fachkräfte für diese zu sensibilisieren. Darüber hinaus ist es uns ein Anliegen, den Tag zu einem vielfältigen und attraktiven Familientag zu machen. Zum Weltkindertag steigt von 14 bis 18 Uhr im Seepark ein buntes Kinderrechtefest mit dutzenden Spiel- und Mitmach-Aktionen und mit der Ökostation.
Veranstaltet wird das Kinderrechtefest vom Kinderbüro Freiburg in Kooperation mit dem Verein Kinderstadt Freiburg sowie über 50 Vereine, und gemeinnützige Initiativen und der Ökostation im Seepark, die neben den Spielangeboten auch Infos rund ums Kind- und Elternsein bieten. Die Aktionen richten sich an Kinder von 3 bis 12 Jahren. Das Rahmenprogramm findet auf der Seeparkbühne statt.
Die Ökostation beteiligt sich wieder mit einem vielfältigen Mitmachangebot im Biogarten der Ökostation, bei denen Spiel, Spaß und Mitspracherecht im Vordergrund stehen. Gemeinsam könnt ihr den Lebens- und Lernraum Garten kennenlernen und erfahren, was das Naturfüchsle-Angebot der Ökostation ist und welche anderen spannenden Angebote die Ökostation für Euch bereit hält.

  • Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation ist an diesem Tag geöffnet
  • In Kooperation mit dem Kinderbüro der Stadt Freiburg und dem Jugendbildungswerkes e.V.



Runder Tisch Umwelt- und Naturschutz im Mooswald

Donnerstags am 28.09.2021 von 19:00 bis 20:30 

Alle Bürger*nnen sind herzlich eingeladen sich am heutigen Abend zum Thema Umwelt- und Naturschutz im Stadtteil Mooswald auszutauschen. Die zentrale Frage ist: Was können wir für mehr Artenvielfalt und den Insektenschutz in unserem Garten, auf dem Balkon und im öffentlichen Raum im Stadtteil Mooswald tun? Gemeinsam können wir mehr Projekte auf den Weg bringen.

  • Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.
  • Anmeldung über Markus Fugmann: quartiersarbeit-mooswald@caritas-freiburg.de
  • In Zusammenarbeit mit der Quartiersarbeit Mooswald
  • Bild: Sandbienenbiotop an der Ökostation
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Zeitwohlstand - Reichtum neu denken

am 29.09.2021 von 19:00 bis 21:00 

Vortrag & Erzählabend mit der Geschichtenerzählerin Kathinka Marcks und dem Referenten Jonas Bauschert. Der Abend findet im Rahmen der Reihe Wandel & Aufbruch - Geschichten des Wandels
statt, einer Erzähl-Vortrags-Reihe, die modernes Wissen der Referent*innen mit dem
alten Wissen aus den Geschichten verknüpft.

Der Wandel hin zu einer sozial gerechten Welt ist bereits in vollem Gange. Vielerorts gibt es praktische Beispiele, wie ein solcher Wandel aussehen kann: Ob Reparaturcafé, Solidarische Landwirtschaft oder elektrische Lastenfahrräder überall können wir aktiv
werden.
Und doch stehen wir immer wieder vor der Frage: wie schaffen wir eine sozialökologische Transformation, die alle Menschen miteinbezieht? Wir wollen gemeinsam Geschichten des Gelingens erzählen und so Inspiration für eigenes Handeln und Mitmachen geben.

  • Die Veranstaltung findet unter der 3G-Regelung statt: Kommt genesen, getestet oder
  • geimpft. Das Hygienekonzept vor Ort und die aktuell gültigen Corona-Regelungen bitte beachten.
  • In Koopereation mit dem Eine Welt Forum Freiburg, dem Süd-Nord-Forum Freiburg e. V. und dem Verein Nomadische Erzählkunst
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Fortbildungsprogramm des NPS: Natur- und Umweltbildung an der Ökostation

am 30.09.2021 von 14:00 bis 17:00 

Praktische Einblicke in die Umweltbildungsarbeit an der Ökostation Freiburg gewinnen. Nach einer kurzen Einführung zu den Arbeitsgebieten, Projekten, Methoden und Zielgruppen der Ökostation steht das Naturerleben und erforschen an Lernstationen im Mittelpunkt. In Kleingruppen können die Teilnehmenden zu Bildungsangeboten aus den Bereichen Naturschutz, Umweltbildung und BNE in den Außenanlegen der Ökostation und im Biogarten die Natur entdecken und erforschen.
Ein Transekt des Tagfalter Monitorings (TMD) kann begangen werden und die Tagfalter werden bestimmt. Nach der Pause mit selbst gepflücktem Tee wird die Arbeitsgemeinschaft Natur und Umweltbildung (ANU) als Dachverband der Umweltbildner*nnen in Baden-Württemberg vorgestellt. Während des Seminars wird aktiv der kollegiale Austausch ermöglicht.

  • Anmeldeschluss: 23.09.2021
  • Leitung: Jutta Schumacher und Ralf Hufnagel
  • Ein Beitrag zum Fortbildungsprogramm des Naturparks Südschwarzwald für Gästeführer
  • Anmeldung über die www.vhs-hochschwarzwald.de
  • 20.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Achtsamkeit und Kreativität (Teil 1 der Workshop-Reihe: Achtsamkeit erleben)

am 02.10.2021 von 09:00 bis 12:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Achtsam die schöne Umgebung des Gartens wahrnehmen ist eine Möglichkeit zu entschleunigen. Dabei können Farben, Formen und Strukturen der Natur mit anderen Augen betrachtet werden. Aus dieser Art des Wahrnehmens werden wir kreativ in gestalterische Prozesse eintauchen. Neben dem praktischen Erleben von Achtsamkeit - geht es um die Entstehung eines schöpferischen Prozesses, der auch im Alltag umsetzbar ist.

  • Treffpunkt: Garten der Ökostation.
  • Referentin: Hannah Prinz, Meditations- und Achtsamkeitlehrerin (MBSR), Päd., Klangtherapeutin [MBSR steht für Mindfulness-Based Stress Reduction (Stressbewältigung durch Achtsamkeit)]
  • Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • Image © veeterzy @unsplash
  • 24.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Garten Praxisworkshop „Bunte Wiese statt Einheitsgrün“

am 02.10.2021 von 10:00 bis 12:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Die Idee des Projekts "Klimaschutzquartier Waldsee":
Gemeinsam mit Bürger*innen im Stadtteil Waldsee möchte die Stadt eine positive Vision und ganzheitliche Lösungen für einen Pilotstadtteil erarbeiten – Klimaschutz und eine lebenswerte Zukunft in einer menschenfreundlichen Stadt gehen dabei Hand in Hand. Unterschiedlichste Akteur*innen konzipieren zusammen mit der Stadt praktische Lösungen für dauerhaft klimafreundliches Verhalten und klimafreundlichere Rahmenbedingungen im Stadtteil Waldsee.

Die Praxisworkshops in Privatgärten im Stadtteil Waldsee haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte und befähigen Gartenbesitzer*innen mit Freund*innen, Nachbar*innen und noch unbekannten Menschen im Quartier ihre Gärten an den Klimawandel anzupassen und sie hin zu einer großen Artenvielfalt zu gestalten.
Bunte Wiese statt Einheitsgrün – Artenanreicherung eines bestehenden Rasens durch Ansaaten auf kleinen „Inseln“ und punktuelle Bepflanzung. Gemeinsam mit dem Gärtner der Ökostation Robert Schönfeld erschaffen die Teilnehmenden, eine Blumenwiese, - Lebensraum und Rückzugsort für tierische Gartenbewohner. Neben der ökologischen Aufwertung des Gartens soll eine Vernetzung in der Nachbarschaft entstehen. Weitere Gartenprojekte können gemeinsam geplant und umgesetzt werden oder es entstehen andere spannende Ideen, Waldsee klimafit zu machen.

Workshopflyer: www.oekostation.de/docs/garten_praxisworkshop.pdf
Weitere Informationen über das städtische Projekt: https://www.freiburg.de/pb/1605138.html

Beteiligungsmöglichkeiten: Sie haben auch einen eigenen Garten im Klimaquartier Waldsee und den Wunsch nach mehr Klimaresilienz und Naturnähe? Sie wollen das Projekt nicht allein umsetzen und freuen sich über eifrige helfende Hände? Dann kontaktieren Sie uns, um ein passendes Datum für einen Workshop in Ihrem Garten zu finden entweder per Telefon unter 0761-892333 oder per E-mail unter info@oekostation.de.

  • Den konkreten Standort für diesen Praxisworkshop erhalten Sie erst bei der Anmeldung.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Klanggarten für Klein und Groß

am 03.10.2021 von 10:00 bis 11:30   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Kinder lieben Geschichten, auch große Kinder sind für fantasievolle Reisen zu begeistern. Der Klanggarten ist eine Möglichkeit mit dem Kind zusammen ein Abenteuer zu erleben und in Fantasiewelten einzutauchen. Die Geschichte wird begleitet von harmonischen Klängen, wie z.B. Klangschalen.

  • Treffpunkt: Ökostation
  • Referentin: Hannah Prinz, Meditations- und Achtsamkeitlehrerin (MBSR), Päd., Klangtherapeutin [MBSR steht für Mindfulness-Based Stress Reduction (Stressbewältigung durch Achtsamkeit)]
  • Bitte bequeme Kleidung, eigene Matte, Decke und evtl. ein kleines Kopfkissen mitbringen.
  • Altersempfehlung ab 8 Jahren, da der Kurs ruhig im Liegen stattfindet.
  • 6.00 € / TeilnehmerIn
  • 4.00 € für Kind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Tag der Regionen

am 03.10.2021 von 14:00 bis 17:00 

Im Rahmen des bundesweiten „Tag der Regionen“ laden wir zu einem bunten Mitmach-Nachmittag ein. Wir werden an diesem Nachmittag, Früchte aus dem Ökostationsgarten und der Region verarbeiten und tolle Leckereien daraus herstellen. Das Café der Ökostation lädt zum Verweilen und zu Kaffee, Tee und Kuchen ein. Der Biogarten mit seiner bunten Farbenpracht ist ebenfalls geöffnet.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website unter: www.tag-der-regionen.de

  • Weitere Informationen unter: www.tag-der-regionen.de
  • Durchführung: Ina Aufderheide & Team der Ökostation.
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet.




Garten Praxisworkshop „Köstliche Hecke“ – Wildgehölz für Mensch und Tier“

am 09.10.2021 von 14:00 bis 17:00 

Die Idee des Projekts "Klimaschutzquartier Waldsee":
Gemeinsam mit Bürger*innen im Stadtteil Waldsee möchte die Stadt eine positive Vision und ganzheitliche Lösungen für einen Pilotstadtteil erarbeiten – Klimaschutz und eine lebenswerte Zukunft in einer menschenfreundlichen Stadt gehen dabei Hand in Hand. Unterschiedlichste Akteur*innen konzipieren zusammen mit der Stadt praktische Lösungen für dauerhaft klimafreundliches Verhalten und klimafreundlichere Rahmenbedingungen im Stadtteil Waldsee.

Die Praxisworkshops in Privatgärten im Stadtteil Waldsee haben unterschiedliche thematische Schwerpunkte und befähigen Gartenbesitzer*innen mit Freund*innen, Nachbar*innen und noch unbekannten Menschen im Quartier ihre Gärten an den Klimawandel anzupassen und sie hin zu einer großen Artenvielfalt zu gestalten.
Bei „Köstliche Hecke“ – Wildgehölz für Mensch und Tier“ wird die Gruppe eine für Insekten und Vögel attraktive Gehölzgruppe angelegt. Neben der ökologischen Aufwertung des Gartens soll eine Vernetzung in der Nachbarschaft entstehen. Weitere Gartenprojekte können gemeinsam geplant und umgesetzt werden oder es entstehen andere spannende Ideen, Waldsee klimafit zu machen.

Weitere Informationen über das städtische Projekt: https://www.freiburg.de/pb/1605138.html

Beteiligungsmöglichkeiten: Sie haben auch einen eigenen Garten im Klimaquartier Waldsee und den Wunsch nach mehr Klimaresilienz und Naturnähe? Sie wollen das Projekt nicht allein umsetzen und freuen sich über eifrige helfende Hände? Dann kontaktieren Sie uns, um ein passendes Datum für einen Workshop in Ihrem Garten zu finden entweder per Telefon unter 0761-892333 oder per E-mail unter info@oekostation.de

  • Ort: Waldsee (Den konkreten Standort für diesen Praxisworkshop erhalten Sie erst bei der Anmeldung.)
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Garten- und Kompostberatung

am 10.10.2021 von 14:00 bis 17:00 

Der Garten der Ökostation ist am heutigen Nachmittag geöffnet für alle Interessierten an einer
Fachberatung zum biologischen Gartenbau und dem Kompostieren. Gärtnermeister Robert Schönfeld freut sich auf Ihr Kommen!

  • Betreuung: Robert Schönfeld
  • Das Café Ökostation hat heute im Garten geöffnet.




Weiterbildung "Baum des Monats" Kurs 2021-2

am 12.10.2021 von 18:00 bis 19:30   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Bäume versorgen uns nicht nur mit Holz, sie filtern die Luft, sie sind Sauerstoff-Lieferanten und Schattenspender. Sie bieten einer Vielfalt von Tieren eine Heimat und uns Schutz und Trost. Es ranken sich viele Mythen und Märchen um Bäume. Teile von Bäumen wurden und werden in der Volksheilkunde und in der modernen Phytotherapie eingesetzt. Außerdem findet sich auch in der Küche Verwendung für Blätter, Knospen oder Früchte. An den jeweiligen Abenden werden wir all diese Themen, einschließlich der interessanten Botanik der Bäume, behandeln und Baumteile verarbeiten, immer spezifisch auf den jeweiligen „Baum des Monats“ gemünzt. Freuen Sie sich auf informative, bunte und auch besinnliche Abende.

  • Termine (immer dienstags): 12. Oktober (Esskastanie), 16. November (Stechpalme, Baum des Jahres) und am 7. Dezember (Fichte/Tanne)
  • Referentin: Martine Schiller
  • 39.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Wasser und Wir - ein Mitmach- Nachmittag für Groß und Klein

am 14.10.2021 von 14:00 bis 17:00 

Wasser ist Lebensraum, unser alltäglicher Begleiter und schützenswertes Gut. An verschiedenen Stationen erleben wir gemeinsam, wie wir umweltschonend mit Wasser umgehen können, lernen Wassertiere im Teich der Ökostation kennen und lernen wie Wasser wieder sauber wird.
Ein Beitrag zu den internationalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) Ziel 6 sauberes Wasser und Sanitäre Einrichtungen und Ziel 14 Leben unter Wasser.

  • Leitung: Ulrike Hecht, Svenja Fugmann und Team
  • Im Rahmen der Mitmachtage Freiburg der Nachhaltigkeitswoche der Freiburger BNE-9 Gruppe
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Wintervorbereitungen der Tiere im Garten

am 17.10.2021 von 14:00 bis 17:00 

Wie verbringen Schmetterlinge den Winter und was machen Hummeln und andere Wildbienen bis zum nächsten Frühling? Rund um die Ökostation gehen wir auf Entdeckungsreise: Was brauchen Igel, Wildbienen und Schmetterlinge zum Überwintern und wie können wir ihnen dabei helfen? Ein Familiennachmittag, der interessante Einblicke in die Überwinterungsstrategien verschiedener Tiergruppen in ihren Lebensräumen gibt. Im Biogarten sind verschiedene Stationen aufgebaut, an denen Kinder praktisch und mit etwas handwerklichem Geschick aktiv zur Erhaltung der Artenvielfalt beitragen können.

  • Leitung: Jutta Schumacher und Team.
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet und bietet To-Go-Kaffeebecher gegen Pfand an.



Die Triple-Krise: Artensterben, Klimawandel, Pandemien

am 18.10.2021 von 17:30 bis 19:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Warum wir dringend handeln müssen

Die Welt hat nicht nur ein Corona-Problem. Die Gefahren durch Artensterben und Klimawandel sind nach wie vor mindestens ebenso groß - und haben die gleichen Ursachen. Der renommierte Umweltforscher und Agrarökologe Josef Settele analysiert die Gründe und Folgen dieser dreifachen Krise. Er erläutert sie vor allem anhand der Insekten, deren Gefährdung beispielhaft für die der gesamten Artenvielfalt steht.

Präsentation und Diskussion mit dem Schmetterlingsforscher und Buchautor Prof. Dr Josef Settele

  • Referent: Prof. Dr Josef Settele, Helmholz Zentrum für Umweltforschung UFZ und Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen der Bundesregierung (SRU)
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Wildkräuter-Spaziergang im Seepark

am 24.10.2021 von 14:00 bis 15:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Im Freiburger Seepark wachsen, für das ungeübte Auge ganz unbemerkt, an den Wegrändern, unter den Bäumen und auf den Wiesen, zahlreiche Wildkräuter. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und lernen bei der Kurzwanderung durch den Seepark diese Pflanzen zu bestimmen und ihre Heilwirkung kennen.

  • Start und Ende des Spaziergangs ist an der Ökostation
  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 - 16.00 Uhr geöffnet
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Umwelttheaterwoche PAPIER, PAPA und TRALALA

am 25.10.2021 von 09:00 bis 10:00 
am 25.10.2021 von 11:00 bis 12:00 

Die Geschichte: Prinzessin Tralala hat Geburtstag. Dazu braucht sie so allerhand aus Papier : Einladungen , Girlanden, Blumen und noch viel mehr. Aber im ganzen Königreich gibt es kein Fitzelchen Papier mehr!
Das gibt eine Riesenaufregung im ganzen Land. Der rattenschwänzige Müllkönig verspricht Hilfe. Was niemand weiß: er will dafür den Königswald abholzen!
Mit viel Witz und peppiger Musik bringt das Pfälzer „Rotznasen-Theater“ ein Stück auf die Bühne, das Kinder von den Vorteilen des Recyclingpapiers überzeugt. Im Anschluss an die Aufführung können die Kinder an einer besonderen Aktion im Garten selber für den Einsatz der Papierwende engagieren (ca.30 Min)

  • Weitere Veranstaltungen am 26.10., 27.10. und am 28.10. jew. um 9 Uhr und 11.00 Uhr
  • Das Theaterstück richtet sich an Schueler*innen der Klassenstufen 1 - 4 und dauert knapp 60 Minuten.
  • Anmeldung für Kindergruppen und Schulklassen obligatorisch bei Frau Graf (ASF GmbH), Tel.: 0761/76707-723, Mail: graf@abfallwirtschaft-freiburg.de
  • Das Umweltschutzamt der Stadt Freiburg und die ASF GmbH unterstützen dieses Gastspiel finanziell. Daher kostet der Eintritt pro Schüler*in nur 3 €.
  • 3.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Weiterbildung "Einsteinhochzwei Qualifizierung 2021/22"

am 28.10.2021 von 14:30 bis 17:30 

Start der 4-teilige Qualifizierungsreihe der Freiburger Forschungsräume.
Das zentrale Anliegen der Freiburger Forschungsräume ist es das Lernen und Lehren im Bereich der MINT-Fächer in KITAs, Schulen und außerschulischen Lernorten in Freiburg zu verbessern. Dabei steht eine dialogische und forschende Grundhaltung aller Beteiligten Akteure im Vordergrund („Auf die Haltung kommt es an!“). Die Erforschung der eigenen Praxis durch die Teilnehmenden steht im Zentrum.
Die Qualifizierung richtet sich an Pädagog*innen aus Kitas, öffentlichen Schulen, aus der Schulkindbetreuung und aus außerschulischen Bildungseinrichtungen.
Weitere Informationen unter www.oekostation.de/docs/Einladung_Qualifizierungsreihe_EinsteinHoch2_2021-2022.pdf

  • Leitung: Svenja Fugmann und Team der Freiburger Forschungsräume
  • Veranstaltungsort: Freie Waldorfschule St. Georgen, Bergiselstr. 11, 79111 Freiburg
  • Anmeldung mit https://www.oekostation.de/docs/anmeldeformular_ffr_21_22.pdf
  • Im Auftrag der Stadt Freiburg, Amt für Schule und Bildung (ASB), Amt für Kinder, Jugend und Familie (AKI), Amt für städtische Kindertageseinrichtungen (ASK).
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Fotoausstellung Heimische Libellen

am 31.10.2021 von 14:00 bis 17:00 

Fotoausstellung Heimische Libellen
In dem zentralen Ausstellungsraum bietet die Ökostation beeindruckende große Fotografien zu heimischen Libellen im A - 2 Format an.
Die kostenlose Ausstellung ist bis zum 30.12.2021 montags - freitags zwischen 9 - 17.00 Uhr anzuschauen.
Bild: Granatauge, Frowalt Janzer

  • Bildautoren sind die vier ambitionierten Hobby-Fotograf*innen Heinz Hauenstein, Andrea Hagemann-Raffs, Wolfgang Henke und Frowalt Janzer.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Freiburger Herbst Ferienfreizeit 2021

02.-05.11.2021 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Eine erlebnisreiche Ferienfreizeit mit vielen Aktionen zum Erleben und Entdecken der Natur: im Garten der Ökostation, im Seepark und an den Streuobstwiesen der Ökostation. Die Kinder werden spielerisch mit vielen Outdoor-Aktivitäten zu echten Naturforscher:innen ausgebildet und können sich auch in die Programmgestaltung aktiv mit einbringen und z.B. ein Ferienfreizeit-TageBuch gestalten und ein Natur-Quiz planen. Zum Abschluss erhalten die Kinder ein "Naturforscher*innen-Zertifikat".

  • Leitung: Teamer*innen der Ökostation
  • Die Kursgebuehr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Tagen
  • Teilhabescheine vom Freiburger Bildungspaket werden akzeptiert
  • Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 6 - 10 Jahren
  • 40.00 € / TeilnehmerIn
  • 30.00 € für ein Geschwisterkind oder mit Familiencard
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Buchbinden mit Recyclingmaterialien

am 12.11.2021 von 14:00 bis 17:00 

Ob Tagebuch, Notizbuch, Rezeptheft oder Skizzenblock — wer selbst Buchbinden kann, dem/der sind keine Grenzen gesetzt. Heute bekommst Du einen Einblick in ein altes, traditionelles Handwerk, verschiedene Buchbindetechniken werden erläutert und schließlich darfst Du selbst aktiv werden: Du hast Lust, Dein eigenes Buch zu binden? Noch dazu aus recycelten Materialien? Dann bist Du hier genau richtig.

Bitte ggf. mitbringen:
* Dekopapiere oder Stoffe für den Einband (Tonpapier, alte Landkarten, Zeitungspapier, Seidenpapier, Geschenkpapier, Marmorierte Papiere, alte Bücher, Poster, Packpapier, alte Brettspiel-Boards, etc.)
* Karton & Pappe für die Buch-Cover (Müsli-Kartons, alte Bücher etc.)

Weitere Materialien und Werkzeuge werden gestellt.

  • Betreuung: Insa Keilbach & Team der Ökostation.
  • Workshop für Erwachsene.
  • Materialkostenspende je nach Verbrauch erbeten.
  • 20.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Regionale Aktionswoche zu BNE in der Frühkindlichen Bildung

am 15.11.2021 von 11:00 bis 13:00 

Zielgruppe: Erzieher*innen und interessierte Bildungsakteur*innen in der frühkindlichen Bildung aus Freiburg und Umgebung
Kinder sind neugierig und wollen ihre Mit- und Umwelt erkunden. Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen motivieren sie, „hinter die Dinge“ zu schauen, die ihnen im Alltag begegnen, Fragen zu stellen, eigene Standpunkte zu entwickeln und sich aktiv einzubringen.
Globales Lernen und BNE inspirieren zum gemeinsamen Erforschen globaler und lokaler
Zusammenhänge und eröffnen neue Lernräume. Mit dieser Aktionswoche wollen wir in der Region Freiburg
• mit Impulsvorträgen und praktischen Workshopangeboten (in Präsenz und digital) zu einer „weltbewussten“ Bildungsarbeit inspirieren,
• verschiedene Akteur*innen und Bildungsangebote aus Freiburg und Umgebung vorstellen,
• eine Vielfalt an hilfreichen Bildungsmaterialien und Bildungsprogrammen zeigen.
Flyer der Aktionswoche unter www.oekostation.de/docs/KITA-weltbewusst-2030-Aktionstage-Freiburg-Flyer-LV.pdf

  • Digitale Veranstaltung
  • Information und Anmeldung: https://eveeno.com/15-nov-21_auftakt
  • Die Präsenz-Veranstaltungen werden entsprechend den jeweils gültigen Corona-Bestimmungen durchgeführt.
  • Die Teilnehmer*innenzahlen sind begrenzt, je nach Raumgröße und Angebot auf 15-20 Personen, in den Weltläden auf 10 Personen.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



"Warum wir Nachhaltigkeit neu denken müssen"

am 15.11.2021 von 17:30 bis 19:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Was braucht der Mensch für eine gutes Leben? Jeder Mensch, so die These von Prof. Reheis erhofft sich Resonanz auf das, was er tut: das er verstanden wird, wenn er sich anderen Menschen mitteilt oder dass er Antworten erhält, wenn er Fragen stellt oder dass die Natur gedeiht, wenn er sich um sie kümmert.
Resonanz ist aber auch ein Schlüssel zu einem neuen Verständnis von Nachhaltigkeit. Nur wenn der Mensch soziale Mitwelt, natuerliche Umwelt und personale Innenwelt als Resonanzräume erfährt, wird demnach nachhaltige Entwicklung möglich.

Diskutieren Sie - nach der Präsentation - mit dem bekannten Entschleunigungsexperten und Buchautor, wie die herrschende Wirtschaftsordnung mit ihrem Beschleunigungsdiktat derartige Resonanzphänomene systematisch blockiert - und damit ein nachhaltiges, gutes Leben verhindert.




„Vom Korn zum Brot – bei uns und weltweit"

am 16.11.2021 von 13:30 bis 16:30   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Fortbildung für Erzieher*innen
Brot und Backwaren sind bei uns beliebte Nahrungsmittel. Doch woraus werden sie eigentlich gemacht und wie entstehen sie? Wir werden uns gemeinsam auf eine Entdeckungsreise vom Korn zum Brot bzw. Plätzchen machen, lernen dabei verschiedene Getreidesorten und deren Stellenwert in unserer Ernährung kennen und verarbeiten diese bis hin zum fertigen Gebäck. Dazu heizen wir unseren großen Holzofen ordentlich ein. Wir werden auf nachhaltige und faire Produktionsprozesse zu sprechen kommen und gemeinsam auf lokale und globale Unterschiede schauen.
Wir freuen uns daher über Anmeldungen, die die Vielfalt der Welt in unser Haus bringen.

  • Zielgruppe: Erzieher*innen
  • Team der Ökostation
  • Die Veranstaltung ist Teil der Aktionswoche "KITA.weltbewusst.2030" in Zusammenarbeit mit dem EPiZ Reutlingen
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Schmetterlinge statt Schotter - Umweltbildungstag 2021 von BUND und BUNDjugend

am 20.11.2021 von 10:30 bis 16:30   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Naturpädagogische Angebote zum Artenschutz
Die Notwendigkeit eines umfassenden Artenschutzes ist angesichts von Insektensterben und anderen Formen des Artenrückgangs unbestritten. Naturpädagogische Ansätze zusätzlich zu gestalterischen oder landschaftspflegenden sind dabei eine große Chance. Zumal es viele pädagogische Gestaltungsmöglichkeiten buchstäblich vor unserer Haustür gibt.
Was bedeutet das für die Bildungsarbeit in Schule, Jugend- und Kindergruppen, aber auch bei Aktionen mit Erwachsenen? Zwei spannende, praxisnahe Vorträge zu diesem Thema stehen am Vormittag auf dem Programm darunter Dr. Andreas Mues, wissenschaftlicher Referent beim Bundesamt für Naturschutz (BfN) über das "Naturbewusstsein von Jugendlichen und Erwachsenen: Stand der Forschung und Bedeutung für Bildungsaktivitäten in der Praxis".
In den Workshops am Nachmittag können Sie Methoden und Materialien aus der praktischen Bildungsarbeit kennenlernen, eigene Ideen vorstellen und sich mit anderen Interessierten austauschen.




Adventskränze binden

am 21.11.2021 von 14:00 bis 17:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Aus Weiden und Efeuranken, Tannenzweigen, Buchs die u. a. beim gemeinsamen Streifzug durch den Garten gesammelt werden, sowie mit getrockneten Kräutern und bunten Blüten, werden fantasievolle und individuelle Tür- und Adventskränze unter Anleitung hergestellt. Die Ökostation stellt die Basismaterialien bereit. Weitere Materialien können zum individuellen Gestalten mitgebracht werden.

  • Betreuung: Jutta Schumacher & das Team der Ökostation
  • Materialkostenspende je nach Verbrauch erbeten
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



online | Termin Runder Tisch Umwelt- und Naturschutz im Stadtteil Mooswald

am 01.12.2021 von 19:00 bis 20:30 

Alle Bürger*innen sind herzlich eingeladen sich am heutigen Abend zum Thema Umwelt- und Naturschutz im Stadtteil Mooswald auszutauschen. Die zentrale Frage ist: Was können wir für mehr Artenvielfalt und den Insektenschutz in unserem Garten, auf dem Balkon und im öffentlichen Raum im Stadtteil Mooswald tun? Gemeinsam können wir mehr Projekte auf den Weg bringen.

  • Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.
  • Anmeldung über Markus Fugmann: quartiersarbeit-mooswald@caritas-freiburg.de
  • In Zusammenarbeit mit der Quartiersarbeit Mooswald




Sprechstunde zum Freiburger BNE-Fonds

am 02.12.2021 von 15:00 bis 16:00 

Alle Institutionen, Organisationen, Projektträger und Einzelpersonen, die 2022 Initiativen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sinne des Freiburger Kleeblattes ergreifen wollen, können Anträge auf Fördergelder stellen. Für konkrete Rückfragen zur Antragstellung wird an diesem Nachmittag eine Beratung in der Ökostation angeboten. Antragsschluss für Projektanträge für 2022 ist Freitag 15.12.2021. Für Fragen steht die Ökostation jederzeit gerne auch vorab zur Verfügung. Der Förderantrag kann hier www.oekostation.de/bne-fonds heruntergeladen werden.

  • Svenja Fugmann, Ökostation Freiburg
  • Der Freiburger BNE-Fonds wird von der Stadt Freiburg, Dezernat II für Umwelt, Forst, Jugend und Bildung gefördert
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



G2 | "Der T-Raum" - ein mehrstimmiges Hörtheater

am 03.12.2021 von 18:00 bis 18:30 

Der T-Raum lädt ein, die Türen zu unterschiedlichsten Gedankenwelten eröffnet: in seelische Abgründe, alltägliche Frustrationen, unerwartete Tiefen und absurde Dialoge leitet; der uns aber auch Türen zu phantastischen, traumhaften Welten voller Poesie, Sehnsüchten und Surrealem öffnet. Welten, in denen Wände sprechen können, phantastische Wesen sich zu Wort melden, Klänge und Kosmos Grenzen auflösen und schließlich die Frage im Raum steht: Werden hier gerade die Träume der Zukunft gespitzt, geschrieben und geformt?
Die Texte für das Hörtheater wurden von den Autor*innen der Freiburger Strassenschule Teilnehmenden geschrieben und selbst collagenartig als Hörtheater konzipiert.
Die Texte wurden von ihnen eingesprochen und von CitySound Tonstudio zusammengeschnitten und gemastert. Ca 18 Personen waren insgesamt beteiligt.
Weitere Aufführungen: um 18.00 Uhr und am 4.12. um 17.00 und 18.00 Uhr




online | Austauschtreffen Gemeinschaftsgärten Region Freiburg

am 03.12.2021 von 19:30 bis 21:00 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir möchten alle Gemeinschaftsgärten in Freiburg und Umgebung zu einem lockeren Austausch einladen über gegenseitiges kennenlernen und vernetzen, wie ist das Gartenjahr 2021 verlaufen?, was lief gut, was weniger gut?, welche Unterstützungswünsche haben die Gemeinschaftsgärten?

Alle Themen und Fragen bitte bei der Anmeldung angeben.
Annmelden unter: https://treffpunkt-freiburg.de/unser-angebot/fortbildungen/austauschtreffen-gemeinschaftsg%C3%A4rten-region-freiburg

Offizielles Ende 21 Uhr, Ausklang bis 21.30 Uhr möglich

  • In Kooperationm mit WandelGarten Freiburg Vauban, Projekt Essbare Stadt Freiburg/ Ernährungsrat Freiburg, Freiburg packt an/ Garten- und Tiefbauamt Freiburg und Treffpunkt Freiburg



Ausgebucht: Werkstatt "Papierschöpfen"

am 05.12.2021 von 14:00 bis 17:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Am Sonntag, den 5. Dezember 2021, lädt die Ökostation Freiburg zwischen 14 und 17 Uhr zum weihnachtlichen Papierschöpfen ein. Hier können Kinder und ihre Familien kreativ werden und schöne Papierkunstwerke herstellen. Auch werden Möglichkeiten gezeigt, die Verpackungsflut an Weihnachten einzudämmen und alternative Geschenkverpackungen zu entwickeln. Dazu gibt es frisch gebackene Waffeln.




Ugly Christmas Sweater

am 12.12.2021 von 13:00 bis 17:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Der Upcycling-Nachmittag für Deinen Weihnachtspullover!

Weihnachten steht vor der Tür. Um in der Adventszeit angemessen zu glänzen und den kalten Tagen zu trotzen, darf eines nicht fehlen: Dein Ugly Christmas Sweater! Gemeinsam knöpfen wir uns alte Sweatshirts oder Pullover vor und möbeln diese so richtig auf: Wir nähen Glitzerbänder an oder befestigen Rentiere und Schneemänner aus Filz darauf, dekorieren mit Schleifen, Bommeln und Girlanden — Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Unser Ziel: Alten Klamotten ein neues Leben verleihen und damit unseren lieben Mitmenschen ein Schmunzeln auf die Lippen zu zaubern!

Bitte mitbringen: 1 alten Pullover oder ein altes Sweatshirt sowie ggf. Weihnachtsdekoration wie Bänder, Schleifen, Spitze, Textilfarbe, Wolle, Garn, Filz, Watte, kleine Stofftiere, Weihnachtsbaumanhänger etc.

  • Betreuung: Camilla Körner & Team der Ökostation.
  • Upcycling-Workshop für Erwachsene und Kinder, die bereits sicher mit Nadel & Faden umgehen können.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Ausschreibung Zukunftspakete

am 20.12.2021 von 01:30 bis 23:30 

Wer den Alltag nachhaltiger gestalten möchte, kann Teil des Projekts "Zukunftspakete" werden und sich jeden Monat in 2022 mit Materialien, einer kleinen Aufgabe oder neuen Ideen überraschen lassen! Die Teilnahme kostet kein Geld! Wir wünschen uns dafür jeden Monat eine Rückmeldung über das kleine Paket und dessen Umsetzbarkeit im Alltag.
Man braucht nicht viel, um nachhaltig zu leben und zu konsumieren. Jedoch fehlt es oft an Ideen für den Alltag. Das Zukunftspaket soll dabei helfen, nachhaltige Produkte kennenzulernen, neue Ideen auszuprobieren und über den eigenen Konsum bewusster nachzudenken.
Teilnahmebedingungen: Beteiligen können sich 25 verschiedene Freiburger Haushalte, die sich verpflichten nach jedem Paket ein (kreatives) Feedback zu geben. Dazu brauchen wir das Einverständnis, dass wir diese Rückmeldungen (nicht die Personendaten) auf der Homepage und den socialmedia Kanälen der Ökostation und der ASF veröffentlichen dürfen.

  • Anmeldeschluss ist am 20.12.2021.
  • Die Jury Zukunftspakete entscheidet ueber die Auswahl der Teilnehmenden Haushalte
  • In Kooperation mit der Freiburger Abfallwirtschaft GmbH
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden