Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Das Grüne Klassenzimmer


Angebote für Schulen (1,5 h)

Aktuelle Angebote für Schulklassen. Die "Grünen Klassenzimmer" dauern ca. 1,5 Stunden und beginnen jeweils um 9:00, 11:00 oder 14:00 Uhr. Treffpunkt ist der Biogarten der Ökostation oder (bei Regen) im Gebäude. Über den Anmeldeservice könnne Sie das gewünschte Ober-Thema angeben sowie einen Wunschtermin eintragen. Das gewünschte Unter-Thema bitte in "Bemerkung" eintragen. Die Mindestgebühr beträgt 30,- Euro, bei kurzfristiger Absage berechnen wir 25,- Euro Bearbeitungskosten (Vorreservierung, Ausfallhonorar). Für Gruppen aus anderen Bundesländern und internationale Gruppen gelten besondere Tarife. Weitere Angebote der Ökostation für Schulen sind die DUH-Sammlung (www.oekostation.de/de/themen/duh_sammlung.htm) und das Jugendbegleiter-Programm (www.oekostation.de/de/themen/jugendbegleiter.htm)


01_Wilde Möhre und Schaumzikade

Nirgendwo ist der Artenreichtum faszinierender und anschaulicher als in der Wiese. Sie beheimatet bis zu 500 Pflanzen- und Tierarten. Schülerinnen und Schüler untersuchen und beschreiben verschiedene Tier- und Pflanzenarten und entwickeln im Plenum gemeinsam Ideen, wie man die erkundeten und andere gefährdete Arten schützen kann.
* Artenvielfalt erkennen, beschreiben und bestimmen
* Erforschen eines Quadratmeters Wiese im Vergleich zu einem Quadratmeter Rasen
* Eingewanderte Arten (Neophyten und Neozoen) und ihre Auswirkung auf das Ökosystem kennenlernen
* Kräutermännchen gestalten, Wildblumensamen sammeln (je nach Jahreszeit)



02_Gehölze und Gewässer als Lebensräume

Ohne Bäume, Hecken und Teiche wäre unsere Landschaft ärmer. Sie sind Lebensräume für eine Vielzahl von Tieren und Pflanzen. Die Schüler und Schülerinnen erfahren etwas über natürliche Lebensräume und ihre ökologische Funktion sowie über die Auswirkung von Biotopzerschneidungen. Sie lernen wie sie sich für den Erhalt von Lebensräumen einsetzen können.
* Warum brummt die Hummel? Fortpflanzung und Entwicklung von Hummeln und anderen Wildbienen
* Faulbaum und Heckenrose: lebensnotwendig für Schmetterlinge und Wildbienen?
* Wer kennt Kaulquappen, Bergmolche und Libellenlarven? Erkundungen am Lebensraum Teich
* Arbeiten mit Becherlupen und Binokularen



03_Bunte Vielfalt aus dem Garten

Wer kennt noch die "Berner Rose" oder die "Kuscheltomate, Erdmandel oder Knollenziest"? Im Zuge der modernen Pflanzenzucht verschwinden immer mehr traditionelle Gemüsesorten aus den Gärten und von unseren Tellern. Kinder erleben am Beispiel von Tomate, Karotte, Bohnen und anderen Gemüsesorten warum Sortenvielfalt für den Geschmack und für die Umwelt auch zukünftig wichtig ist. Außerdem lernen sie Früchte und Samen seltener und zugewanderter Pflanzen aus aller Welt kennen.

* Säen, pflanzen, pflegen oder ernten: je nach Jahreszeit
* Geschmackstest mit Gemüse
* Pflanzensteckbriefe erstellen
* Im Vergleich: Wildpflanze oder Kulturpflanze?

  • Gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg
  • 2.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



07_Einfälle statt Abfälle

Die Schülerinnen und Schüler lernen Abfallvermeidung, Abfalltrennung und den Kreislauf der Bioabfälle kennen. Sie erfahren, was die thermische Restmüllbehandlung in der TREA ist und welche globalen Wege unser Abfall nimmt.
* Abfallparcours mit Lernstationen
* Der Weg der Abfälle
*„Ich war eine Flasche“ – der globale Weg des Fleece-Pullis
* Kompostuntersuchung, aussäen und pflanzen in Komposterde

  • Klasse 1-6
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg und der Abfallwirtschaft Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
  • 2.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



08_Vom Bächle ins Meer: Plastikvermüllung der Weltmeere

Wir sind umgeben von Plastik und stetig steigt unser Kunststoffverbrauch an. Ein großer Teil unseres Plastikabfalls landet im Meer: In weiten Teilen der Meere findet sich mittlerweile mehr Plastik als Plankton! Im Projektunterricht erforschen die Schüler und Schülerinnen Fakten und Folgen unseres Plastikkonsums und werden angeregt Alternativen zu Kunststoffprodukten im Alltag zu finden.

* Plastik auf Abwegen: wie kommt der Plastikmüll ins Meer?
* Mikroplastik im Badezimmer
* Auswege aus dem Plastikstrudel

  • Klasse 3-7
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg und der Abfallwirtschaft des Landkreises Breisgau Hochschwarzwald
  • 2.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



10_Bio für Kids Angebote

Wo wachsen Kartoffeln? Wie schmecken knackiges Gemüse, frisches Obst oder selber gebackenes Brot? Die Ökostation bietet für Freiburger Schulklassen Projekttage zu gesunden Lebensmitteln aus der Region an. Die Schüler lernen Nahrungspflanzen, ihren Anbau und ihre Verarbeitung kennen. Sie können je nach Jahreszeit folgende Schwerpunkte wählen:
* Kräuter und Nahrungspflanzen aus dem Garten (Klasse 1-6)
* Apfelsaft pressen (Klasse 1-6)
* Tofu herstellen (Klasse 5-10)
* Vom Korn zum Brot (Kl. 1 - 6)
* Fruchtspieße und Gurkenlollies: mit dem Vesper das Klima schützen (Kl. 3 - 6)
* Wir kommen auch in ihren Schulgarten, um z.B. Schulbeete anzulegen oder gemeinsam Kartoffeln zu pflanzen (Klasse 1-10)



12_Nachhaltigkeit lernen – Nachhaltigkeit leben

Passend für Ihre Schule bieten wir individuell kombinierte Module aus den Themenbereichen Naturschutz, Abfall, gesunde Ernährung und Schulgartengestaltung an. Mit verschiedenen aufeinander abgestimmten Veranstaltungen begleiten wir die Schulklassen durch die Jahreszeiten und entwickeln gemeinsam Ideen in der Schule nachhaltig zu handeln.

  • Klasse 1 - 10 oder AGs
  • Die Detailplanung (Themen, Durchführung, Termine und Kosten) stimmen wir gerne in einem telefonischen oder persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen ab.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Umweltpädagogische Angebote für französische Schulklassen 1,5 Stunden

Die Angebote für französische Schulklassen ist auch in französischer Sprache möglich

Einführung in die Ökostation, ihre Ziele und Aktivitäten, Kennenlernen der Baubiologie und des Niedrigenergiekonzeptes, Rundgang durch den Biogarten. Entdecken der Artenvielfalt und der verschiedenen Lebensräume, Bodenuntersuchung mit Lupe und Binokular. Den Kräutergarten mit den Sinnen erleben. Abschluss im Haus. Fragen und Diskussion

  • Gebühr: bei einer Gruppengröße von 20 – 50 Schülern beträgt die Gebühr 150,- Euro
  • Bei entsprechend kleineren Gruppen (weniger als 20) reduziert sich der Preis
  • 150.00 € pauschal
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Projekttage für Schulen (3 h)

Aktuelle Projekttage für Schulklassen. Die Projekttage dauern 3 Zeitstunden. Beginn ist 9:00 oder 14:00 Uhr. Treffpunkt ist der Biogarten der Ökostation oder (bei Regen) im Gebäude. Über den Anmeldeservice könnnen Sie das gewünschte Thema angeben sowie einen Wunschtermin eintragen. Die Mindestteilnahmegebühr beträgt 30,- Euro, bei kurzfristiger Absage berechnen wir 25,- Euro Bearbeitungskosten (Vorreservierung, Ausfallhonorar). Für Gruppen aus anderen Bundesländern und für internationale Gruppen gelten besondere Tarife.


01_Wilde Möhre und Schaumzikade

Nirgendwo ist der Artenreichtum faszinierender und anschaulicher als in der Wiese. Sie beheimatet bis zu 500 Pflanzen- und Tierarten. Schülerinnen und Schüler untersuchen und beschreiben verschiedene Tier- und Pflanzenarten und entwickeln im abschliessenden Plenum gemeinsam Ideen, wie man die erkundeten und andere bedrohte Arten schützen kann.

* Artenvielfalt erkennen, beschreiben und bestimmen
* Erforschen eines Quadratmeters Wiese im Vergleich zu eim Qudratmeter Rasen.
* Eingewanderte Arten (Neophyten und Neozoen) und ihre Auswirkung auf das Ökosystem kennenlernen
* Je nach Jahreszeit und Alter: Kräutermännchen gestalten, Wildblumensamen sammeln



02_Gehölze und Gewässer als Lebensräume

Ohne Bäume, Hecken und Teiche wäre unsere Landschaft ärmer. Sie sind Lebensräume für eine Vielzahl von Lebewesen. Die Schüler und Schülerinnen erfahren etwas über naturnahe Lebensräume und ihre ökologischen Funktionen sowie die Auswirkungen von Biotopzerschneidungen. Sie lernen, wie sie sich für den Erhalt von Lebensräumen einsetzen können.
* Warum brummt die Hummel? Fortpflanzung und Entwicklung von Hummeln und anderen Wildbienen
* Faulbaum und Heckenrose: lebensnotwendig für Schmetterlinge und Wildbienen?
* Wer kennt Kaulquappen, Bergmolche und Libellenlarven? Erkundungen am Lebensraum Teich
* Arbeiten mit Becherlupen und Binokularen



03_Bunte Vielfalt aus dem Garten

Wer kennt noch die "Berner Rose" oder die "Kuscheltomate, Erdmandel oder Knollenziest"? Im Zuge der modernen Pflanzenzucht verschwinden immer mehr traditionelle Gemüsesorten aus den gärten und von unseren Tellern. Kinder erleben am Beispiel von Tomate, Karotte, Bohnen und anderen Gemüsesorten warum Sortenvielfalt für den Geschmack und für die Umwelt auch zukünftig wichtig ist. Außerdem lernen sie Früchte und Samen seltener und zugewanderter Pflanzen aus aller Welt kennen.

* Säen, pflanzen, pflegen oder ernten
* Geschmackstest mit Gemüse
* Pflanzensteckbriefe erstellen
* Im Vergleich: Wildpflanze oder Kulturpflanze?

  • Gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg
  • 4.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



04_Natur erleben und erforschen

Bei diesem Projekttag stehen Naturphänomene im Mittelpunkt und wie man hinter ihre Geheimnisse kommt. Schülerinnen und Schüler entdecken und untersuchen die Natur und finden eigene Erklärungsmöglichkeiten für ihre Beobachtungen.

* Beobachten und entdecken, beschreiben und erzählen
* Arbeit in kleinen Teams



05_Geo-Caching Artenvielfalt am Flückigersee

Mit Hilfe von GPS-Geräten und Kompass suche die Schüler und Schülerinnen in Teams 7 caches am Flückiger See an der Ökostation. Dort warten Aufgaben auf sie, z.B. Wasservögel beobachten und bestimmen, Pflanzen und Insekten erforschen, eingewanderte Arten erkennen und unterscheiden, um mit den richtigen Antworten den nächsten cache finden zu können.
* Auf Wunsch: Vorab Zusendung des Fragenkatalogs an die Lehrkraft



06_Ein Schulheft auf Reisen

Papier begegnet uns täglich, in allen Formen: frühmorgens die Zeitung, in der Schule die Arbeitsblätter und beim Nase putzen die Tempos. Noch immer werden Urwaldbäume dafür abgeholzt. Der Projekttag will für einen nachhaltigen Umgang mit Papier anregen und die Schüler dazu motivieren, auf Recyclinghefte umzusteigen.
* Vortrag mit Bildern
* Ökobilanz von Recyclingpapier und Zellstoff
* Papier schöpfen aus Altpapier
* Upcycling Ideen sammeln

  • Klasse 3 - 8
  • Die Powerpoint-Präsentation "Ein Schulheft auf Reisen" ist auch an Schulen möglich
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • 4.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



07_Einfälle statt Abfälle

Die Schüler lernen Abfallvermeidung, Abfalltrennung und den Kreislauf der Bioabfälle kennen. Sie erfahren, was die thermische Restabfallbehandlung in der TREA ist und welche globalen Wege unser Abfall nimmt.
* Abfallparcour mit Stationen
* Der Weg der Abfälle
* „Ich war eine Flasche“ – der globale Weg des Fleece-Pullis
* Kompostuntersuchung, aussäen und pflanzen in Komposterde

  • Klasse 1-6
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg und der Abfallwirtschaft Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
  • 4.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



08_Vom Bächle ins Meer: Plastikvermüllung der Weltmeere

Wir sind umgeben von Plastik und stetig steigt unser Kunststoffverbrauch an. Ein großer Teil unseres Plastikabfalls landet im Meer: In weiten Teilen der Meere findet sich mittlerweile mehr Plastik als Plankton! Im Projektunterricht erforschen die Schüler und Schülerinnen Fakten und Folgen unseres Plastikkonsums und werden angeregt Alternativen zu Kunststoffprodukten im Alltag zu finden.

* Plastik auf Abwegen: wie kommt der Plastikmüll ins Meer?
* Mikroplastik im Badezimmer
* Auswege aus dem Plastikstrudel

  • Klasse 3-7
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg und der Abfallwirtschaft des Landkreises Breisgau Hochschwarzwald
  • 4.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



09_Abfalltage an Schulen

Die MitarbeiterInnen der Ökostation besuchen Ihre Schule und erarbeiten mit den Schülern Lösungsmöglichkeiten für eine abfallarme Schule und eine saubere Umwelt. Die Schüler üben Abfall zu sortieren und entwickeln gemeinsam einfache Handlungsperspektiven Abfall zu vermeiden.
* Müllputzete im gesamten Schulgelände mit den Schülern
* Abfallvermeiden und richtiges Trennen
* Dieses Angebot ist kostenlos

  • Klasse 1-6 | In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • und der Abfallwirtschaft Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



10_Bio für Kids

Wo wachsen Kartoffeln? Wie schmecken knackiges Gemüse, frisches Obst oder selber gebackenes Brot? Die Ökostation bietet für Freiburger Schulklassen Projekttage zu gesunden Lebensmitteln aus der Region an. Die Schülerinnen und Schüler lernen Nahrungspflanzen, ihren Anbau und ihre Verarbeitung kennen. Sie können je nach Jahreszeit folgende Schwerpunkte wählen:
- Gesundes und verpackungsarmes Frühstück (Klasse 1-6)
* Kräuter und Nahrungspflanzen aus dem Garten (Klasse 1-6)
* Vom Korn zum Brot (Klasse 1 - 6)
* Apfelsaft pressen (Klasse 1 - 6)
* Tofu herstellen (Klasse (5 - 10)
* Fruchtspieße und Gurkenlollies: mit dem Vesper das Klima schützen (Klasse 3-6)

Wir kommen auch in ihren Schulgarten, um z.B. Schulbeete anzulegen oder Kartoffeln im Schulgarten zu pflanzen und zu ernten (Klasse 1-10)

  • In Zusammenarbeit mit dem Umweltschutzamt der Stadt Freiburg
  • 4.00 € / Teilnehmer
  • Exkursionskosten nach Absprache
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



11_Bio für kids - Exkursionen

Wir organisieren und begleiten Exkursionen zu Bauernhöfen, zu Gärtnereien oder zu Streuobstwiesen.
* Zur Vorbereitung kommen wir gerne für eine Unterrichtseinheit in die Schule
* Kosten pro Schüler je nach Exkursionen: 3 - 5,- € für den Bauernhof plus Fahrt mit dem ÖPNV

  • (Klassen 1-10)
  • In Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg, Umweltschutzamt
  • 5.00 € / Teilnehmer
  • 5,- bis 8,- Euro/Teilnehmer zu entrichten beim Bauernhof
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



12_Nachhaltigkeit lernen – Nachhaltigkeit leben

Passend für Ihre Schule bieten wir individuell kombinierte Module aus den Themenbereichen Naturschutz, Abfall, gesunde Ernährung und Schulgartengestaltung an. Mit verschiedenen aufeinander abgestimmten Veranstaltungen begleiten wir die Schulklassen durch die Jahreszeiten und entwickeln gemeinsam Ideen in der Schule nachhaltig zu handeln.

  • Klasse 1-10 sowie AGs
  • Die Detailplanung (Themen, Durchführung, Termine und Kosten) stimmen wir gerne in einem telefonischen oder persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen ab.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Klimaschutz mit Klima°trax

Projekttag Klima°Trax - Klimaschutz in Freiburg erleben. Mit „Mobile Learning“ Klimaschutz an Ort und Stelle erlebbar machen

KLIMA°Trax ist ein Projekt, mit dem das Thema Klimaschutz mit einem mobile learning Konzept spielerisch vor Ort vermittelt und erlebt wird. Mit der Klimatrax-App auf den ipads der Ökostation wird im Freiburger Stadtteil Vauban eine Klimaschutz-Route (KLIMA°Trax) mit 8 Stationen durchlaufen. Wichtige Fakten und Zusammenhänge zum Klimaschutz werden so im Rahmen eines „Mobile Games“ erlebbar gemacht – und dies an den Orten, wo die Umsetzungen von Positivbeispielen sichtbar sind. Damit wird Klimaschutz lebendig und motivierend in einen lokalen Zusammenhang gestellt.

Wettbewerb: durch das richtige beantworten der Fragen und Rätsel auf der App können SchülerInnen zeigen wie viel sie über Klimaschutz wissen und sich über Gewinnpunkte an einem bundesweiten Wettbewerb beteiligen.

  • Klasse 6 - 9 je nach Vorkenntnissen
  • Besonders geeignet für Jugendgruppen in der Jugendbildungsarbeit
  • 10 ipads werden von uns über das Kreismedienzentrum Freiburg gestellt
  • Weitere Infos: www.klima-trax.de
  • Gefördert durch das Bundesumweltministerium
  • 4.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Soja-Powerbohne mit Zukunft

Was hat vegetarische Ernährung mit Klimaschutz zu tun? Am Beispiel Sojabohne erfahren die SchülerInnen, was nachhaltiges Wirtschaften bedeutet und wie man mit dem eigenen Konsum zu einer ökologisch und sozial verträglichen Welt beitragen kann. Das Projekt hat zwei Teile:
1.: Unterrichtseinheit in der Schule: Einführung in die Themen vegetarische Ernährung und Fleischkonsum, ökologische, ökonomische und soziale Auswirkung des Futtermittelanbaus weltweit. (1,5 h)
2.: Exkursion: Zu einem Sojabauern, z. B. Dachswanger Mühle, zur Firma Life Food oder zum Workshop Tofu-Herstellung in die Ökostation. (ca. 3h)

  • Klasse 5-10
  • Kosten pro Schüler: in der Schule kostenlos,
  • Exkursionen oder Ökostation: 3,- €
  • In Zusammenarbeit mit dem Umweltschutzamt der Stadt Freiburg und den genannten Firmen
  • 4.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Umweltpädagogische Angebote für französische Schulklassen 2,5 Stunden

Die umweltpädagogischen Angebote für französische Schulklassen sind auch auf französisch möglich.
Verschiedene Themenschwerpunkte sind möglich: * Einführung in die Ökostation, ihre Ziele und Aktivitäten * Rundgang durch das Ökohaus * Kennenlernen der Baubiologie und des Niedrigenergiekonzeptes * Experiment mit der Solarkochkiste (bei Sonnenschein) * Rundgang durch den Biogarten * Entdecken der Artenvielfalt und der verschiedenen Lebensräume * Bodenuntersuchung mit Lupe und Binokular * Den Kräutergarten mit den Sinnen erleben * Kräuter ernten und einen Kräutertee zubereiten * Wer möchte, kann auf dem Sinnesparcours seine 5 Sinne testen * Abschluss im Haus mit Kräutertee * Fragen und Diskussion

  • Gebühr: bei einer Gruppengröße von 20 – 50 Schülern beträgt die Gebühr 250,- Euro
  • Bei entsprechend kleineren Gruppen (weniger als 20) reduziert sich der Preis
  • 250.00 € pauschal
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Angebote für Kindergärten (1,5 h)

Aktuelle Angebote für Kindergartengruppen. Die "Grünen Klassenzimmer" für Kindergärten dauern ca. 1,5 Stunden und beginnen jeweils um 9:00, 11:00 oder 14:00 Uhr. Treffpunkt ist der Biogarten der Ökostation oder (bei Regen) im Gebäude. Über den Anmeldeservice könnnen Sie das gewünschte Thema angeben sowie einen Wunschtermin eintragen. Die Mindestgebühr beträgt 30,- Euro, bei kurzfristiger Absage berechnen wir 25,- Euro Bearbeitungskosten (Vorreservierung, Ausfallhonorar)


Bio für Kids

Wo wachsen Kartoffeln? Wie schmecken knackiges Gemüse, frisches Obst oder selbstgebackene Brötchen? Wir erkunden den Biogarten der Ökostation und bereiten gemeinsam ein leckeres, gesundes und verpackungsarmes Frühstück oder Vesper zu.



Geheimnisse im Kompost

In der Natur gibt’s keinen Müll. Aus Bioabfällen aus Küche und Garten wird wertvoller Kompost. Wir erforschen die Komposttiere und lernen ihre Lebensweisen kennen. Die Kinder sieben reife Komposterde und säen Blumensamen in kleine Töpfchen

  • Alter: 5-6 Jahre
  • In Zusammenarbeit mit der Abfallwirtschaft Freiburg und dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald (ALB)
  • 2.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Nachhaltigkeit lernen – Nachhaltigkeit leben

Passend für Ihre Einrichtung bieten wir individuell kombinierte Module aus den Themenbereichen Naturschutz, Abfall, gesunde Ernährung und Kindergartengestaltung an. Mit verschiedenen auf einander abgestimmten Veranstaltungen begleiten wir die Kinder durch die Jahreszeiten und entwickeln gemeinsam Ideen im Kindergarten nachhaltig zu handeln.

  • Die Detailplanung (Themen, Durchführung, Termine und Kosten) stimmen wir gerne in einem telefonischen oder persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen ab.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Naturerfahrung für die Kleinen

Als Baustein der frühkindlichen Bildung begleiten wir die Kinder in den Garten und auf die Streuobstwiese der Ökostation. Dabei unterstützen wir die Kinder in ihrer eigenen Neugierde und ergebnisoffenen Entdeckerlust und erforschen Pusteblumen, Krabbeltiere, duftende Blätter, Regenwurmhäufchen und vieles mehr.

  • Alter: 3-5 Jahre
  • Gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds
  • 2.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Revier für Molch und Blaumeise

Mit Lupe und Binokular erforschen die Kinder die Lebewelt im Teich und in der Hecke. Sie erfahren, welche Bedeutung Lebensräume für Tiere und Pflanzen haben.
* Molche und Libellenlarven beobachten und mit der Lupe betrachten
* Kaulquappen, Frösche und Molche im Lebensraum beobachten und kennen lernen
* Heckenbewohner suchen und beobachten

  • Alter: 5-6 Jahre
  • Gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg
  • 2.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Wilde Malve, Minze und Zitronenfalter - der Artenvielfalt auf der Spur

Was wäre ein Sommer ohne Blumenwiese? Bunte Blüten regen die Sinne an, würzige Kräuter verströmen ihren Duft. Die Kinder entdecken verschiedene Lebensräume mit ihrer Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten.

* Wiesenblumen, Käfer und andere Insekten suchen
* Welche Blüten besuchen Wildbienen und Schmetterlinge?
* Blütenbrote, Blütenkränze herstellen uvm.

  • Alter: 5-6 Jahre
  • Themenschwerpunkte nach Absprache und Witterung
  • Gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg
  • 2.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden