Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Aktuelle Veranstaltungen

Freiburger Pfingst Ferienfreizeit 2018

22.-25.05.2018 jeweils von 08:30 bis 12:30 

An diesen vier Tagen im Mai wollen wir im Garten der Ökostation die Tiere der Wiese und des Wassers erforschen, wollen spielen, klettern und auf dem Parabolspiegel mit der Sonne kochen! Im Biogarten und rund um die Ökostation wollen wir Vögel, Frösche und weitere kleine Lebewesen beobachten und kennen lernen. Außerdem werden wir Blumenkränze flechten, Pfeil und Bogen bauen, Kräuter kennen lernen und damit den Stockbrotteig fürs Lagerfeuer würzen. Natur entdecken, Spiele und Ferienspaß im Seepark sind garantiert. Bitte Vesper und passende Kleidung mitbringen

  • Alter 7-10 Jahre
  • Betreuerinnen: Larissa Titelius und Teamer der Ökostation
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage
  • 25.00 € / Teilnehmer
  • 20.00 € für Geschwisterkinder
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Kindergruppe "Seepark Entdecker und Entdeckerinnen"

am 26.05.2018 von 10:00 bis 12:30 

Ein Angebot für Stadtkinder die Lust haben draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils am 3. Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist immer das Gartenhäuschen im Biogarten an der Ökostation. Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Osternester aus Naturmaterialien basteln, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen (26.5.), Kräuter sammeln und verarbeiten, Pflanzenfarben herstellen, Exkursionsvormittag zum nahe gelegenen Mooswald, Dörrobst herstellen, Die Vielfalt der Wiese entdecken. Das konkrete Programm des jeweils nächsten Termins wird immer gemeinsam mit den Kindern abgestimmt

  • Betreuung: Martha, Anika, Teresa und Team der Ökostation
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation
  • Die nächsten Termine: Sa 26.Mai und Sa 16. Juni und Sa 21. Juli
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Schnitzwerkstatt für wilde Mädchen

28.-30.05.2018 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Ferienfreizeit zum Schnitzen. Im Biogarten werden Löffel oder Gabeln geschnitzt, Stöcke und Pfeile verziert. Am ersten Tag steht eine kleine Exkursion in den nahe gelegenen Mooswald an, um verschiedene Baum- und Straucharten, die sich für das Schnitzen gut eignen, kennen zu lernen. Natürlich steht auch freies Schnitzen am Lagerfeuer auf dem Programm sowie kochen, braten und grillen. Gruppenspiele runden das Programm ab. Als Andenken kann ein gutes Schnitzmesser für Kinder mit nach Hause genommen werden

  • Leitung: Sevenja Fugmann und Larissa Titelius
  • Ferienfreizeit nur für Mädchen, ein gutes Schnitzmesser wird gestellt.
  • Bitte Vesper mitbringen, Alter: 8 - 12 Jahre
  • 55.00 € / Teilnehmer
  • 35.00 € für Kinder mit eigenem, guten Schnitzmesser
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Aktionstag Sonne, Wind und Wasser - bezahlbare und saubere Energie

am 03.06.2018 von 14:00 bis 17:00 

Das globale Nachhaltigkeitsziel 7 der Vereinten Nationen heißt Betahlbare und saubere Energie" und steht an diesem Experimentiertag im Mittelpunkt. An der Ökostation sind viele Informations- und Experimentierstationen aufgebaut: Energie selbst erzeugen, mit Solarmodulen experimentieren, eine Eisenbahn mit Muskelkraft oder Solarenergie fahren lassen und Energiefresser messen und erkennen. Und es gibt Informationen über eine nachhaltige bezahlbare Energiewende. Für jede Altersgruppe ist hier was dabei!

  • Durchführung: Rolf Behringer, Solare Zukunft e.V. und Laura Quast vom Team der Ökostation
  • Das Sonnencafé der Ökostation hat geöffnet!
  • Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "17 lokale Veranstaltungen - 17 globale Nachhaltigkeitsziele"(SDGs). Siehe auch www.oekostation.de/sdg


Kinderakademie "Forschungswerkstatt Artenvielfalt" im Sommer

am 06.06.2018 von 15:00 bis 16:30 

Schmetterlinge und Wildbienen auf der Wiese, Libellen und Molche am Teich: rund um die Ökostation sind wir mit Lupe und Fernglas und Spektiv unterwegs und erkunden alles, was schwimmt, krabbelt, fliegt oder läuft. Wir erforschen die Blütenbesucher unserer Wildblumenwiese und überlegen wie wir sie schützen können. Im Biogarten sammeln wir essbare Wildkräuter, verwenden sie für Wiesenblumenbutter, Kräutersalz und grüne Smoothies und lernen ihre Heilwirkung kennen.
6 x mittwochs: 15:00 -16:30 Uhr, weitere Termine: 13., 20., 27.Juni sowie 4. und 11.Juli


"Wir treiben es bunt" - Naturfarben Workshop

am 08.06.2018 von 15:00 bis 18:00 

Ton, Lehm und Kohle sind Klassiker der Naturfarben in Ocker- und Grautönen. An diesem Nachmittag wird diese Palette mit bunten Naturfarben aus Pflanzen erweitert. In unseren Gärten und an Wegrändern wachsen Pflanzen, die auch bei einfacher Verarbeitung und unter Einfluß von Säuren oder Basen eine erstaunliche Farbvarianz hervorbringen. Heimische Färberpflanzen werden vorgestellt, die Farbgewinnung und die Konservierung der Farben. Beim Experimentieren und Ausprobieren wird der Kreativität freien Lauf gelassen.
In den Pausen können der Garten, die Heilpflanzenbeete und natürlich das Färberpflanzenbeet der Ökostation genauer unter die Lupe genommen werden.

  • Treffpunkt: im Garten der Ökostation
  • Leitung, Jutta Schumacher, Ökostation
  • die notwendigen Utensilien werden gestellt
  • Foto: Färberwaid im Biogarten
  • 27.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Tag der offenen Gärten

am 10.06.2018 von 11:00 bis 17:00 

An diesem Sonntag sind Sie eingeladen, einen Blick in Freiburger Gärten zu werfen: öffentliche und Privatgärten sowie der Botanische Garten und der Biogarten der Ökostation öffnen ihre Tore und bieten für Besucher*innen Führungen, Fachinformationen und teilweise auch ein Kinderprogramm an.
Im Biogarten wird das Projekt "Freiburg blüht auf" vorgestellt. Samen, Setzlinge und vorgezogene quadratisch, praktisch, bunte kleine vorgezogene "Wiesenstückchen" (20 x 20 cm) zur Begrünung von neuen Baumscheiben

  • Ute Unteregger und Fritz Thier und Team der Ökostation
  • In Zusammenarbeit mit den "Freiburger Gärten", einer Kooperation mit der Architektenkammer Freiburg


Sonntagsöffnung zum Nachhaltigkeitsziel „Geschlechter Gleichheit"

am 10.06.2018 von 14:00 bis 17:00 

Welche Geschlechterklischees tragen wir in uns? Warum braucht es ein Coming Out und was bedeutet eigentlich Transidentität? FLUSS e.V. ist ein seit 1996 bestehender Verein, der Bildungsarbeit zu Geschlecht und sexueller Orientierung leistet. In Kurzworkshops und an Thementischen werden wir uns methodisch mit der Vielfalt von Geschlecht und deren gesellschaftlichen Auswirkungen befassen.

  • In Kooperation mit: FLUSS - Freiburgs Verein für Bildungsarbeit zu Geschlecht und sexueller Orientierung e.V. und Laura Quast und Larissa Titelius vom Team der Ökostation
  • Ein Beitrag zum UN-Nachhaltigkeitsziel 5 „Geschlechter Gleichheit“
  • Eine Veranstaltung im Rahmen der Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg und ist Teil der Reihe "17 lokale Veranstaltungen - 17 globale Nachhaltigkeitsziele"(SDGs). Siehe auch www.oekostation.de/sdg


Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 21.06.2018 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

  • Ulrike Hecht, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation