Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Programm 2017

Kindergeburtstag

Der Freiburger Kindergeburtstag


Freiburger Kindergeburtstage im Biogarten

01.01.2017 bis 31.12.2018 jeweils von 14:00 bis 16:30 

Eine Party bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit unter freiem Himmel bei Froschgequake und Vogelgezwitscher. Diesen Kindergeburtstag vergisst man garantiert nicht so schnell. Für den besonderen Tag Ihres Kindes bietet die Ökostation ein spezielles Programm an. Natur entdecken, Spaß mit Freunden und ein Hauch von Abenteuer erwarten die kleinen Gäste im Biogarten. Am Teich und an der Blumenwiese werden wir Frösche, Libellen und Wasserläufer erforschen, Schmetterlinge und Wildbienen beobachten, selber Naturfarben herstellen und damit malen und am Schluss kann sich die verschworene Gemeinschaft rund um ein knisterndes Lagerfeuer bei geröstetem Stockbrot ausruhen.
Geburtstagstorte und Getränke können mitgebracht werden, die Ökostation stellt Geschirr, Gläser, Besteck und Wasser/Tee zur Verfügung.

  • Treffpunkt: Gartenhäuschen im Biogarten
  • Für Kinder im Alter von 6-11 Jahren
  • Zeitrahmen ab 03.04.17 - bis 29.09.17: Di, Mi von 14:30 - 17:00 Uhr, Fr von 14.00 - 16.30 Uhr
  • Zeitrahmen ab 03.10.16 bis 31.03.17: Di - Fr von 14.00 - 16.30 Uhr
  • Von Anfang März bis Ende November können Donnerstags keine Kindergeburtstage gebucht werden.
  • Gruppengröße: 6 - 10 Kinder (Inklusive Geburtstagskind) in Begleitung mindestens eines Erwachsenen
  • Im Pauschalpreis sind kleinere Materialkosten enthalten.
  • 75.00 € pauschal
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Programm 2017

Einzelveranstaltungen im Jahr 2017


Garten- und Kompostberatung

am 02.03.2017 von 15:00 bis 18:00 

Fachberatung für Fragen des biologischen Gartenbaus und Kompostierens. Wie stelle ich lockeren Humus und Komposterde her? Gärtnermeister Fritz Thier gibt Tipps rund um den biologischen Gartenbau.

  • Nicht in den Schulferien
  • Von März bis Ende Oktober ist der Biogarten immer donnerstags zwischen 15 - 18.00 Uhr der Treffpunkt
  • In Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg und der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH (ASF)



City Kidz – Familientag an der Ökostation

am 24.03.2017 von 18:00 bis 19:30 

Familien und Kinder mit Fluchtgeschichte und die Patinnen & Paten von City Kidz kommen für einen ereignisreichen Nachmittag in der Ökostation Freiburg zusammen. Nach einem interessanten Exkurs in die ökologische Mülltrennung wird gemeinsam schnabuliert, gespielt und sich ausgetauscht.

  • Eine Veranstaltung von City Kids in Kooperation mit der Ökostation
  • Karin Eble und Team von City Kidz
  • Gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)


Gartensonntag im Frühjahr

am 02.04.2017 von 14:00 bis 15:30 

Starten Sie mit uns in die neue Gartensaison! Grundlage eines erfolgreichen Gartenjahrs ist der Boden. Dazu erläutert Gärtnermeister Fritz Thier, dass Kompostherstellung nicht schwierig ist, aber mit das wertvollste was ein Gärtner für seinen Garten tun kann. Machen Sie sich also startklar für den Garten im Frühjahr und holen Sie sich Ideen, Setzlinge, Pflanzbeispiele, fachliche Beratung und viele Praxistipps ein!

  • Fritz Thier und die Gartengruppe
  • Das Kaffee "Ökostation" hat geöffnet
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg



Artenvielfalt der Bäume im Seepark

am 09.04.2017 von 14:00 bis 15:30 

Im ehemaligen Landesgartenschau-Gelände stehen viele interessante zum Teil alte Bäume, die sich geradezu dazu anbieten, näher betrachtet zu werden. Bei dieser Baumführung steht insbesondere die Artenvielfalt der heimischen Bäume im Seepark im Mittelpunkt. Lernen Sie diese Bäume im Detail zu bestimmen, erfahren Sie von deren spezifischen Heilkraft und wie sie früher und auch noch teilweise heute genutzt werden. Die Exkursion startet und endet an der Ökostation

  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 – 17.00 Uhr geöffnet.
  • Kinder können mitgenommen werden
  • Anmeldung unbedingt erforderlich!


Mooswälder Backtag im April

am 12.04.2017 von 17:00 bis 20:00 

An diesem Mittwoch ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden. Für Interessierte ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide am Vortag an (bitte abholen).

  • Markus Stickling und Team der Ökostation
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren
  • frisch gemahlenes Bio-Mehl je nach Menge gegen Gebühr



Klamottentauschparty in der Ökostation

am 23.04.2017 von 14:00 bis 17:00 

Du hast Klamotten die du nicht mehr trägst? Ob alt oder neu, zu klein oder zu groß - komm zur Kleider- und Klamottentauschparty in die Ökostation. Getauscht werden die Klamotten die du nicht mehr tragen willst oder Fehlkäufe

  • Alina Rösch, Linus Tubbesing und Studierende von Weitblick Freiburg
  • In Kooperation mit Weitblick Freiburg e.V.
  • Das Café Ökostation hat geöffnet. Es gibt Kaffee, Tee und Kuchen und musikalischer Begleitung


Ausstellung „Plastiktüte? - nein danke!“

24.-28.04.2017 jeweils von 09:00 bis 17:00 

Plastiktüten sind ein Symbol für die moderne Wegwerfgesellschaft. Deutschland gehört mit einem Verbrauch von täglich 17 Millionen zu den Spitzenreitern in Europa. Plastiktüten landen häufig in der Landschaft und in Gewässern. So ist Plastikmüll inzwischen allgegenwärtig in der Natur und zu einer der größten Bedrohungen für die Meere geworden. Die Ausstellung thematisiert mit 13 großen Informations-Displays globale Umweltprobleme, die von Plastiktüten ausgeht und zeigt Alternativen auf.

  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos.



Besser leben ohne Plastik

am 24.04.2017 von 18:00 bis 19:30 

Plastik ist überall in unseren Haushalten in der Umwelt und im Meer zu finden und scheint unverzichtbar zu sein. Die Folgen für Umwelt und Gesundheit sind noch nicht absehbar. Doch eines ist klar: Plastik macht krank - die Natur, die Umwelt und den Menschen. Aber kann man auch weitgehend ohne Plastik in unserer Gesellschaft leben? Nadine Schubert hat sich genau diese Frage vor über drei Jahren auch gestellt – und lebt heute annähernd plastikfrei. In ihrem Vortrag zeigt sie, wie man im täglichen Leben Plastik einsparen und ersetzen kann.

  • Nadine Schubert, Oberaurach
  • In Kooperation mit dem oekom-Verlag und mit Weitblick Freiburg e.V.


Freiburg blüht auf

am 27.04.2017 von 15:00 bis 17:00 

Das Programm "Freiburg blüht auf" ist ein stadtökologisches Projekt zur Erhöhung der Artenvielfalt in der Stadt Freiburg. Baumscheiben sollen durch die ökologische Aufwertung als sogenannte "Trittsteine" für Insekten zusätzlich Lebensraum bieten. Durch heimische, trockenresistente bunte Wildblumen-Gesellschaften wird die Artenvielfalt in der Stadt erhöht. Abgegeben werden Wildblumensamen, kleine, auf Fliess vorgezogene Wiesenmatten (20 x 20 cm) und Blumenzwiebeln für die praktische Umsetzung in "eigenen" Bauscheiben vor der Haustür.

  • Leitung: Fritz
  • In Kooperation mit der Stadt Freiburg, Garten- und Tiefbauamt



Tagfalter finden – ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 28.04.2017 von 16:00 bis 18:00 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden wöchentlich im Sommerhalbjahr entlang festgelegter Routen alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 3 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert.

  • Ulrike Hecht und Claudia Widder
  • Die Anmeldung ist unbedingt erforderlich!


Wohin mit den Werten?

am 06.05.2017 von 10:00 bis 17:00 

Vorankündigung: Fortbildung für Multiplikator*innen und Pädagog*innen in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit zum Thema Werteorientierung im globalen Lernen.

  • Bitte Flyer anfordern, Gebühr: 15,- Euro
  • Anmeldung über: c.himmelsbach@ewf-freiburg.de, Tel.: 0761-20258275
  • Referent: Michael Kalff, Open Mind Talent Trainig
  • Veranstalter: Eine Welt Forum Freiburg in Kooperation mit der Ökostation
  • Förderhinweis: siehe Flyer



Wildkräuter-Spaziergang im Seepark im Frühjahr

am 07.05.2017 von 14:00 bis 15:30 

Im Freiburger Seepark wachsen, für das ungeübte Auge ganz unbemerkt, an den Wegrändern, unter den Bäumen und auf den Wiesen, zahlreiche Wildkräuter. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und lernen bei der Kurzwanderung durch den Seepark diese Pflanzen zu bestimmen und ihre Heilwirkung kennen.

  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 - 17.00 Uhr geöffnet
  • Bitte anmelden


Art und Vielfalt

am 14.05.2017 von 14:00 bis 17:00 

An diesem Nachmittag erwartet Sie ein buntes Programm zum Naturgestalten im Biogarten: Steinmännchen bauen, Blüten- und Erdfarben selber herstellen, malen mit Naturfarben, Tontierchen im Lagerfeuer brennen, Land Art mit der Natur gestalten. Ideal geeignet als Stippvisite für Familien die sich mit ihren Kindern zu einer forschenden Entdeckungstour in den Seepark aufgemacht haben.

  • Leitung: Jutta Schumacher und Team
  • Das Café Ökostation hat geöffnet.



Naturnahes Gärtnern in Zeiten des Klimawandels

am 18.05.2017 von 14:00 bis 17:00 

Heißere Sommer, längere Trockenphasen, häufigere Unwetter, der Klimawandel wird sich in Zukunft insbesondere im Südwesten von Deutschland mit stärkeren Auswirkungen auf das Wettergeschehen zeigen als in anderen Regionen. Was bedeuten diese Temperatur- und Niederschlagsentwicklungen für den Kleingarten und für das naturnahe Gärtnern hinterm Haus? Der Beratungsnachmittag gibt praktische Tipps und konkrete Pflanzvorschläge zum Gärtnern mit der Natur in Zeiten des Klimawandels und ist mit einer Führung durch den Garten der Ökostation verbunden.

  • Leitung Fritz Thier
  • Die Veranstaltung ist ein Beitrag zu den Freiburger und landesweiten Nachhaltigkeitstagen


Freiburger Kleeblatt Nachhaltigkeit Lernen in der Praxis

am 19.05.2017 von 10:00 bis 17:00 

Dieser Informationsnachmittag bietet Einblicke in aktuelle Projekte die aus dem Freiburger Fonds Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE-Fonds) gefördert werden. Interessierte und zukünftige Antragsteller*innen können sich informieren wie Anträge gestellt werden und wie integrative Bildungsprojekte nach dem Freiburger Kleeblatt aufgebaut sind.

  • Leitung Ute Unteregger
  • Anmeldung unbedingt erforderlich!
  • Die Veranstaltung ist ein Beitrag zu den Freiburger und landesweiten Nachhaltigkeitstagen



Forschendes entdecken regenerativer Energien

am 21.05.2017 von 14:00 bis 17:00 

An diesem Familien-Nachmittag dreht sich alles um die Sonne und andere regenerative Energien. Wie Solarenergie genau funktioniert erfahren die Besucher*innen spielerisch beim freien Experimentieren an verschiedenen Stationen des Parcours. Kleine und große Forscher experimentieren mit der Sonne, schnippeln und dörren Obst, basteln Solarobjekte bringen Wind- und Wasserturbinen in Bewegung oder setzen ganz eigene Entwicklungen um.

  • Johanna Saxler, Jan Steurenthaler und Team der Ökostation
  • Das Café Ökostation hat geöffnet
  • Die Veranstaltung ist ein Beitrag zu den Freiburger und landesweiten Nachhaltigkeitstagen


Tag der offenen Gärten

am 28.05.2017 von 11:00 bis 17:00 

An diesem Sonntag sind Sie eingeladen, einen Blick in Freiburger Gärten zu werfen: öffentliche und Privatgärten sowie der Botanische Garten und der Biogarten der Ökostation öffnen ihre Tore und bieten für Besucher*innen Führungen, Fachinformationen und teilweise auch ein Kinderprogramm an.
Im Biogarten wird das Projekt "Freiburg blüht auf" vorgestellt. Samen, Setzlinge und vorgezogene quadratisch, praktisch, bunte kleine vorgezogene "Wiesenstückchen" (20 x 20 cm) zur Begrünung von neuen Baumscheiben

  • Ute Unteregger und Fritz Thier und Team der Ökostation
  • In Zusammenarbeit mit den "Freiburger Gärten", einer Kooperation mit der Architektenkammer sowie mit der Stadt Freiburg, Garten- und Tiefbauamt



Schnitzwerkstatt für wilde Kerle

12.-14.06.2017 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Ferienfreizeit zum Schnitzen. Im Biogarten werden Löffel oder Gabeln geschnitzt, Stöcke und Pfeile verziert oder eigener Holzschmuck kreiert. Am ersten Tag steht eine kleine Exkursion in den nahe gelegenen Mooswald an, um verschiedene Baum- und Straucharten, die sich für das Schnitzen gut eignen, kennen zu lernen. Natürlich steht auch freies Schnitzen am Lagerfeuer auf dem Programm sowie kochen, braten und grillen. Gruppenspiele in den naturnahen Außenanlagen und im Biogarten runden das Programm ab. Als Andenken kann ein gutes Schnitzmesser für Kinder mit nach Hause genommen werden

  • Leitung: Jan Steurenthaler, Linus Tubbesing, Ökostation
  • Ferienfreizeit nur für Jungs, ein gutes Schnitzmesser wird bei Bedarf gestellt.
  • Bitte Vesper mitbringen
  • 55,- Euro je Kind inkl. Schnitzmesser (35,- Euro für Kinder mit eigenem Schnitzmesser)
  • Anmeldung ist erforderlich!


Freiburger Tag der Artenvielfalt

am 17.06.2017 von 22:00 bis 23:45 
am 18.06.2017 von 06:30 bis 18:00 

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern. Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Der Standort des Freiburger Tages der Artenvielfalt ist in diesem Jahr an der Dreisam Renaturierung am Sandfang im Freiburger Stadtteil Oberwiehre Waldsee. Verteilt über den ganzen Sonntag werden von Expert*innen geführte Exkursionen zu verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen angeboten. Die Fledermaus- und Nachtfalterexkursionen finden am Samstagabend vorab statt. Alle Exkursionen stehen online unter http://www.oekostation.de/de/projekte/freiburger_geo_tag_artenvielfalt.htm Bitte Flyer anfordern.

  • In Kooperation mit dem Freiburger Netzwerk Artenvielfalt
  • Treffpunkt: Ökomobil an Sandfang an der Dreisam



Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 22.06.2017 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden

  • Ulrike Hecht, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation


Kinder - raus in die Natur

am 23.06.2017 von 15:00 bis 17:30 

Am Lagerfeuer kochen, süße Erdbeeren naschen oder an frischer Minze schnuppern, wilde Bienen beobachten, das sind Naturerlebnisse, die sich in der Kindheit tief einprägen. Dieser Nachmittag in der Ökostation bietet Eltern mit ihren Kindern vielfältige Möglichkeiten der Naturerfahrung, z.B. werken und malen mit Erdfarben, Beobachtung von Wassertieren unter dem Binokular, Feuer machen u.v.m.

  • Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
  • Referentin: Jutta Schumacher und Team
  • Anmeldung erforderlich bei der VHS über www.vhs-freiburg.de
  • Kosten: 18.00 Euro Familienbeitrag, ermäßigt: 9,- Euro mit Familiencard



Wilde Bienen und Freunde

am 25.06.2017 von 14:00 bis 17:00 

Familiennachmittag für Groß und Klein rund um die wilden Bienen.
Wo schlafen eigentlich Wildbienen? Was brauchen Wildbienen zu Leben und wie können wir einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt bei den Wildbienen leisten? Durch ein selbstgebautes Insektenhotel für den Garten oder den Balkon kann sich jeder für die bedrohten Wildbienen engagieren. Mit etwas Glück kann man die großen Holzbienen im Biogarten bei der Nahrungssuche beobachten.

  • Cordula Heusler und Linus Tubbesing
  • Das Café Ökostation hat heute im Garten geöffnet.


Schmetterlinge - die Gaukler der Lüfte

am 09.07.2017 von 14:00 bis 17:00 

Faszinierend leicht fliegen sie durch die Lüfte und ihr Anblick macht nicht nur Kinder glücklich. Wie kann man den Garten Schmetterling gerecht gestalten? Was ist der Unterschied zwischen Nacht- und Tagfaltern? Welche Falter fliegen im Biogarten und welche Pflanzenarten sind wichtige Nahrungspflanzen für Schmetterlinge und ihre Raupen? Diese und weitere Fragen werden an diesem Sonntag im Garten der Ökostation geklärt und konkrete Pflanzbeispiele bei einer Führung im Garten gezeigt.

  • Ulrike Hecht; Ökostation



Outdoor Kochen im Biogarten

am 16.07.2017 von 14:00 bis 17:00 

Vom Garten direkt in den Topf. Leckeres, das direkt neben der Feuerstelle im Garten wächst wird gesammelt, geröstet, gekocht und vor allem getestet. Gutes Kochen an der Feuerstelle - umsonst und draußen!

  • Chef-Outdoor-Koch Markus Stickling und Team der Ökostation


Artenvielfalt in der naturpädagogischen Praxis

am 21.07.2017 von 15:30 bis 17:30 

Beratungsangebot für ehrenamtliche Kindergruppenleiter*innen.
Was haben Hummeln und Schmetterlinge gemeinsam? Welche Nektarpflanzen sind für Hummeln und Schmetterlinge besonders attraktiv? Wie können Kinder an die Vielfalt und die Zusammenhänge der Tiere und Pflanzen herangeführt werden und was können Betreuer*innen mit ihren Kindergruppen für den Erhalt dieser besonders bedrohten Arten praktisch umsetzen? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Beratungsangebot diskutiert. Nach einer kurzen Führung durch den Biogarten mit der Wildblumenwiese werden Spielaktionen, Materialien und Konzepte zur Umsetzung in der umweltpädgogischen Praxis vorgestellt. Im Sinne der kollegialen Beratung können auch eigene Erfahrungen ausgetauscht werden. Ein Büchertisch rundet das Programm ab.



Gartensonntag

am 23.07.2017 von 14:00 bis 17:00 

Mit der Erwärmung unseres Klimas gewinnen trockenheitsliebende Pflanzen immer mehr an Bedeutung. Welche Möglichkeiten gibt es in der Auswahl und der Kombination verschiedener Pflanzen im Hinblick auf zunehmend heißere Sommer.

  • Fritz Thier und Team der Ökostation
  • das Café Ökostation hat geöffnet


Freiburger Sommerschule 2017

04.-08.09.2017 jeweils von 09:00 bis 16:00 

Das Angebot "Freiburger Sommerschule 2017" richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit und ohne Migrationsgeschichte die im nächsten Schuljahr 2017/18 in die Klassenstufe 8 oder 9 der Werkrealschulen/Hauptschulen/Gemeinschaftsschulen versetzt werden. Die Schüler werden in der letzten Woche der Sommerferien ganztägig von einer Umweltpädagogin und von 3 Lehrerinnen betreut. Die praxisorientierten Thementage haben verschiedene Schwerpunkte wie z.B. Solarenergie, Wald, Ernährung und werden mit mehreren Exkursionen verknüpft.

Der integrative Ansatz der Sommerschule beinhaltet auch die Stärkung der Schülerinnen und Schüler in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik eine Woche bevor die Schule wieder startet. Die Teilnahme ist kostenlos, Getränke und Mittagessen sind inklusive, Fahrtkosten werden nach Absprache erstattet.



Wildkräuter-Spaziergang im Seepark

am 10.09.2017 von 14:00 bis 15:30 

Im Freiburger Seepark wachsen, für das ungeübte Auge ganz unbemerkt, an den Wegrändern, unter den Bäumen und auf den Wiesen, zahlreiche Wildkräuter. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und lernen bei der Kurzwanderung durch den Seepark diese Pflanzen zu bestimmen und ihre Heilwirkung kennen. Zum Ausklang der Exkursion werden im Biogarten Kräuter gesammelt und zu einem grünen Smoothie oder zu einem Tee verarbeitet.

  • Start und Ende des Spaziergangs ist an der Ökostation
  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 - 17.00 Uhr geöffnet


Hier spielt die Zukunft - Netzwerktreffen Nachhaltigkeit Lernen

am 13.09.2017 von 16:30 bis 19:00 

Wer sich in der nachhaltigen Entwicklung engagiert, im informellen Lernen, in der kulturellen Bildung, im sozialen Bereich oder in der Jugendbildung ist zu diesem Treffen der Akteure herzlich eingeladen. Im ersten Teil des Abends steht die neue Ausschreibung des Freiburger BNE Fonds 2018 auf der Tagesordnung (www.oekostation.de/bne-fonds).
Anschließend berichtet Annette Dieckmann, Vorsitzende des ANU Bundesverbandes über den soeben veröffentlichten Nationalen Aktionsplan BNE und die Verknüpfung des Weltaktionsprogramms BNE mit den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Natonen (SDGs).

Wollen Sie sich vernetzen und Ihre Bildungsangebote mit anderen Akteuren verknüpfen? Dann finden Sie bei diesem Treffen im Dritten Teil garantiert Partner. Das Netzwerktreffen dient als Austausch für Einzelpersonen, Vereine und Institutionen, um gemeinsam Angebote für Kindergärten, Schulen und in der Erwachsenenbildung zu entwickeln.
Für Bewirtung ist gesorgt.

  • Leitung: Ute Unteregger, Ökostation Freiburg
  • Referentin: Annette Dieckmann, ANU Bundesvorsitzende und Mitglied der "Nationalen Plattform BNE"
  • Moderation: Thomas Uhlendahl, www.memo-u.de
  • In Kooperation mit mit der Stadt Freiburg, Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung
  • Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "17 lokale Veranstaltungen - 17 globale Nachhaltigkeitsziele".
  • Heute geht es um das Ziel 4: Hochwertige Bildung / BNE




Freiburger Weltkindertag 2017

am 24.09.2017 von 14:00 bis 18:00 

Das Motto zum diesjährigen Weltkindertag lautet „Kindern eine Stimme geben!“. Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland rufen unter diesem Motto dazu auf, mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche auch in Deutschland zu schaffen. Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) haben sich mit dem Ziel Nr 10 "Weniger Ungleichheiten" das Ziel gesetzt die Ungerechtigkeiten zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen innerhalb der Staaten sowie die Ungleichheiten zwischen den Staaten zu verringern. Bildung trägt z.B. auch zu einer Verringerung der Einkommensungleichheit bei. So sind Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Gruppen mit einer besseren Ausbildung in der Lage, für ihre Rechte und Bedürfnisse besser einzustehen und gleichberechtigt am Wohlstand teilzuhaben.

Rund 60 Freiburger Initiativen, Vereine, Behörden und Unternehmen bieten ein buntes Programm an kostenlosen Spiel- und Infoangeboten für Kinder und Familien im Seepark. An diesem Tag hat das "Eine-Welt-Café" in der Ökostation geöffnet. Es gibt Kaffee, Tee und Saftgetränke aus fairem Handel.

  • Team der Ökostation
  • Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe der Ökostation zu den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen - den Sustainable Development Goals (SDGs) "17 lokale Sonntagsveranstaltungen - 17 globale Nachhaltigkeitsziele".



Freiburger Tag der Regionen

am 01.10.2017 von 14:00 bis 17:00 

Das diesjährige Motto lautet: Wer weiter denkt - kauft näher ein! Mit jedem Einkauf können wir Entscheidungen für die Region treffen! Machen Sie mit - kaufen Sie regional.

Die Ökostation Freiburg ist Mitglied im Bundesverbandes der Regionalbewegungen und organisiert seit Jahren mit wechselnden regionalen Partnern den "Freiburger Tag der Regionen". Der bundesweite Aktionstag "Tag der Regionen" macht Werbung für die Stärken der Regionen - für regionale Produkte, regionale Dienstleistungen und regionales Engagement. In der Ökostation sind an diesem Nachmittag verschiedene Informations- und Probierstände von regionalen Produzenten aufgebaut. Kinder können frischen Apfelsaft mit dem Apfelsaft-Mobil pressen und am Lagerfeuer Waffeln und süße Leckereien herstellen. Der Kaiserstühler Samengarten ist mit einem Infostand zu alten Obst- und Gemüsesorten beteiligt und Roland Kälble von der Freiburger Stadtimkerei stellt die fleißigen Bienen sowie den Freiburger Honig vor.

Dieser Sonntag ist ein Beitrag zum Ziel 11 "Nachhaltige Städte und Gemeinden" der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs). Bildungsangebote sollen für viele Menschen zugänglich sein. Wenn Städte und ihre Gemeinschaften solide und risikogerecht geplant und gesteuert werden, können sie der Ausgangspunkt für eine nachhaltige Entwicklung sein. Dabei spielen regionale Wertschöpfung und Bildung eine entscheidende Rolle: Ein gutes Bildungsangebot kann Städte attraktiver als Standort für Wohnen, Arbeiten und Erholung machen. Sie befähigt Menschen dazu, sich zu beteiligen und ihre Stadt und Umgebung zu gestalten. So entstehen Engagement und sozialer Zusammenhalt.

Das Café der Ökostation lädt zum Verweilen und zu Kaffee, Tee und Kuchen ein. Der Biogarten mit seiner bunten Farbenpracht ist ebenfalls geöffnet

  • Monika Witte, Svenja Fugmann und Team der Ökostation
  • In Kooperation mit der Stiftung Kaiserstühler Samengarten,Pro Specie Rara, GartenCoop Freiburg, BienenCoop Freiburg, der Freiburger Stadtimkerei, der Regionalwert AG und Sebstian Wilms (Feiner Holzbau)
  • Weitere Infos unter (www.tag-der-regionen.de)




Kinderakademie "Forschungswerkstatt Artenvielfalt" im Herbst

am 04.10.2017 von 15:00 bis 16:30 

Was machen Frosch und Molch, wenn es kalt wird? Wo überwintern Hummeln und andere Wildbienen? Wir erforschen Teich und Garten der Ökostation und lernen essbare Früchte und Samen heimischer Sträucher kennen. Wir unternehmen eine Vogelexkursion zum Flückiger See und und erkunden, welche Wasservögel als Wintergäste die kalte Jahreszeit bei uns verbringen. Am Lagerfeuer bereiten wir Wildkräuterfladen und Apfelpunsch zu und stellen gemeinsam einen wirksamen Hustenbalsam her.

  • Alter: 7-11 Jahre
  • 4 Termine immer mittwochs: 4.10., 11.10., 18.10. und 25.10.2017
  • Leitung: Ulrike Hecht und Team der Ökostation
  • Treffpunkt ist immer der Biogarten
  • 24.00 € / TeilnehmerIn
  • 2,- Materialkosten
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Tagfalter finden – ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 06.10.2017 von 15:30 bis 17:00 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden wöchentlich entlang festgelegten Routen alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 3 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert. Bei Interesse können von interessierten Bürger*innen weitere Transekte in ihrer Nähe festgelegt werden.



Bühende Baumscheiben

am 07.10.2017 von 10:00 bis 11:30 

Herbst ist die Zeit, die offenen Flächen um die Straßenbäume (Baumscheiben) ökologisch und optisch aufzuwerten. Bei diesem Kurs lernen die Teilnehmenden die Einsaat einer Samenmischung mit über 40 verschiedenen heimischen Arten sowie die Bepflanzung und Pflege der Baumscheiben. Samen, Setzlinge und Pflanzen werden gestellt und können für weitere Baumscheiben direkt mitgenommen werden.


  • Das stadtökologische Projekt „Freiburg blüht auf“ wird in Kooperation mit dem Garten- und Tiefbauamt der Stadt Freiburg (GUT) umgesetzt.



Artenvielfalt der Bäume im Seepark

am 08.10.2017 von 14:00 bis 15:30 

Im ehemaligen Landesgartenschaugelände stehen viele interessante zum Teil alte Bäume, die sich geradezu dazu anbieten, näher betrachtet zu werden. Bei dieser Baumführung steht insbesondere die Artenvielfalt der heimischen Bäume im Seepark im Mittelpunkt. Lernen Sie diese Bäume im Detail zu bestimmen, erfahren Sie von deren spezifischen Heilkraft und wie sie früher und auch noch teilweise heute genutzt werden. Weitere Themen: welche Pflanzenteile sind giftig, wie kann ein Tee zubereitet werden.
Das Café Ökostation hat von 14 – 17.00 Uhr geöffnet.

  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Die Exkursion dauert ca. 1,5 Std. und startet um 14.00 Uhr an der Ökostation und endet auch dort. Kinder können mitgenommen werden
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




ANU-Exkursionstag 2017

am 11.10.2017 von 13:30 bis 17:00 

Im Vorfeld der diesjährigen ANU-Mitgliederversammlung geben die Naturschule Region Bodensee und Angela Klein bei 2 Exkursionen Einblicke in ihre Umweltbildungsarbeit. Das Umweltbildungsprojekt an dem Adelheider Bach ist vom BMU als offizielles Projekt der UN-Dekade zur Biologischen Vielfalt ausgezeichnet. Das konkrete Ablaufprogramm steht hier www.oekostation.de/docs/Ablauf_ANU_Exkursionstag_11.10.2017_Bodensee.pdf

  • Eine Veranstaltung des ANU-Landesverbandes in Kooperation mit der Naturschule Region Bodensee e.V. und Angela Klein.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Mitgliederversammlung ANU Landesverband

am 11.10.2017 von 17:00 bis 18:30 

Im Anschluss an den Exkursionstag findet die diesjährige Mitgliederversammlung des ANU Landesverbandes in dem Naturschutzzentrum Möggingen des BUND statt. Neben den Regularien und Berichten des Vorstandes stehen aktuelle Infos zum Weltaktionsprogramm BNE und zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs) auf dem Programm.
Alle ANU-Mitglieder sind herzlich eingeladen und zur Diskussion sowie zum kollegialen Austausch aufgefordert




Mooswälder Backtag im Oktober

am 11.10.2017 von 17:00 bis 20:00 

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.

  • Betreuung: Markus Stickling
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide am Vortag an.
  • Materialkosten: gegen Spende


"Alltagserfahrungen der Lernenden..."

am 17.10.2017 von 15:00 bis 17:30 

"Alltagserfahrungen der Lernenden- Grundlage naturwissenschaftlicher Bildung" Auftaktveranstaltung zu den Freiburger Forschungsräume 2017. Als Referent spricht Prof. Ulrich Kattmann, Professor für Didaktik der Biologie der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (i.R) und Autor vieler Veröffentlichungen im Bereich Fachdidaktik Biologie.

Anhand von Praxisbeispielen wird die Haltung und die Umsetzung der Konzeption der Freiburger Forschungsräume präsentiert. Verstehen ohne das zu Verstehende zuvor in der Kindheit, im Alltag oder im Unterricht auf persönliche Weise erlebt zu haben, führt zu totem Wissen. Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, sich zur nächsten Qualifizierung der Forschungsräume, der sog. "Einsteingruppe" anzumelden.
Weitere Infos zu den Freiburger Forschungsräumen und der Einstein-Fortbildung stehen auf www.oekostation.de/forschungsraeume

  • Veranstaltungsort: Freddy-Mayer-Saal des Rotteck-Gymnasiums, Lessingstr. 16, 79100 Freiburg.
  • In Kooperation mit dem Amt für Schule und Bildung (ASB) und dem Amt für Kinder, Jugend und Familie (AKI) der Stadt Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Kinder - raus in die Natur!

am 20.10.2017 von 15:00 bis 17:30 

Ein Nachmittag mit wichtigen Naturerfahrungen: Riechspiele im Kräutergarten, Werken und Malen mit Naturfarben und verschiedenen Erden, Apfelsaft selber pressen und Stockbrot am Lagerfeuer backen. Dieser Nachmittag in der Ökostation bietet Eltern mit ihren Kindern gemeinsam vielfältige Möglichkeiten der Naturerfahrung im Biogarten und in den Außenanlagen der Ökostation.

  • Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
  • Referentin: Jutta Schumacher und Team
  • 2 Anmeldungen sind für geflüchtete Familien reserviert.
  • Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme einer Familie
  • In Kooperation mit dem Programm Eltern und Familie (elfa) der VHS-Freiburg
  • Anmeldung über die VHS erforderlich: www.vhs-freiburg.de (Kursnummer: 106.308)
  • 18.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Gartentreff im Herbst

am 22.10.2017 von 14:00 bis 17:00 

Herbst ist die Zeit, um den Garten für den Winter vorzubereiten, Stauden und Gehölze zu pflanzen und das Laub und die Abfälle zu kompostieren. Mit der richtigen Bodenpflege wird die Grundlage für das nächste Jahr geschaffen, kurz - es gibt viel zu tun. An diesem Nachmittag ist der Biogarten geöffnet und Gärtnermeister Frizz Thier steht für Fragen des naturnahen Gärtnerns und zur richtigen Anlage, Betreuung und Ernte des Kompostes zur Verfügung.

  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg



Umwelttheater "Die Müllpiraten"

am 25.10.2017 von 09:00 bis 10:00 

Achtung! Die Müllpiraten entern die Bühne. Mit ihren Tonnen sind sie weit übers Meer gesegelt. Jetzt gehen sie vor Anker und sehen sich an, was es an Land zu tun gibt. Das machen sie mit Bürsten und Besen, mit Mülltonnen und Schaufeln und vor allem mit viel Musik. Die vier Müllpiraten bringen richtig viel Witz und Schwung von ihrer Kaperfahrt mit. In ihrer mitreißenden Show erfährt jeder nicht nur, was die berüchtigten Gangster Garry Glibber und Doktor Tox am liebsten mögen, es gibt auch Aufklärung über die beste Möglichkeit, ein altes Autoradio zu entsorgen. Musik machen sie nicht nur mit ihren Instrumenten, sondern auch mit Flaschen und Tonnen. Die Müllpiraten singen und spielen viele originelle Lieder rund um das Thema Abfall und Umweltschutz.
Weitere Termine: 25.10. um 11.00 Uhr sowie 26. + 27.10 jew. um 9.00 Uhr und 10.45 Uhr

  • Zielgruppe: Kinder von 6 - 10 Jahren
  • Anmeldung und Info: Susanna Gill, E-mail: gill@abfallwirtschaft-freiburg.de. Sie erhalten Anfang Oktober die Bestätigung
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • 3.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Carla Cargo und LastenVelo Freiburg

am 29.10.2017 von 14:00 bis 17:00 

Lastenräder mit und ohne Elektromotor werden an diesem Sonntag vorgestellt. Das Fahrrad ist mit das effizienteste, sicherste und platzsparendste Fortbewegungsmittel der Welt. Verbunden mit der neuen Technik rund um leistungsstarke Elektromotoren entstehen völlig neue, nachhaltige Konzepte zum Transport von schweren Lasten im urbanen Raum. Carla Cargo bietet die Möglichkeit den Wandel anzupacken durch ist eine intelligente Transportmöglichkeit für die Stadt.

LastenVelo Freiburg ist das Carsharing für Lastenräder. Jede*r registrierte Nutzer*in kann die Fahrräder 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, flexibel und spontan ausleihen. Man die Räder kann bis zu drei Tage am Stück ausleihen. Die Ökostation ist Partner beim Lastenvelo Freiburg

  • In Kooperation mit Carla Cargo und Lastenvelo Freiburg
  • Die Veranstaltung ist ein Beitrag zu dem Nachhaltigkeitszie 9 der Vereinten Nationen "Industrie, Innovation und Infrastruktur. Eine belastbare Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen".
  • Weitere Infos zu den Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals (SDGs) stehen unter www.oekostation.de/sdg




Jugendaktionskongress in Freiburg

am 30.10.2017 von 13:30 bis 16:30 

Vom 28.10 bis 2.11.2017 findet in Freiburg-Rieselfeld der 25. Jugendaktionskongress statt.
Der Jugendaktionskongress findet 6 Tage lang (28.10. - 02.11.2017) in Freiburg statt und richtet sich an motivierte junge Menschen die mit bunten Ideen dieWelt verändern wollen. Wie stellen wir uns die Gesellschaft der Zukunft vor und was müssen wir tun, damit unsere Utopien Wirklichkeit werden? Der JAK ist eine Plattform zum Ideen spinnen und umsetzen. In vielfältigen Workshops nehmen werden Umwelt, Politik und Gesellschaft in ihrer Vielschichtigkeit diskutiert und mit spontanen Aktionen unsere Ansichten nach außen getragen werden. Die Ökostation bietet in diesem Jahr einen veganen Lagerfeuer-Kochworkshop im Biogarten an: Wie wird Feuer ohne Rauch gemacht? Welche Zutaten eignen sich für die Lagerfeuerküche und welche einfachen Koch- und Backgeräte sind am Lagerfeuer angesagt.
Das Programm des JAK steht hier:
https://www.jugendaktionskongress.de/programm-2017/tagesablauf/

  • Veranstaltungsort: Freiburg-Rieselfeld: https://www.jugendaktionskongress.de/anmeldung-und-info/anfahrt/
  • Termin: 28.10.2017 - 02.11.2017
  • Zielgruppe: 14-27 Jahre
  • Preis: Unkostenbeitrag wird noch festgelegt
  • Anmerkung: vegane Verpflegung, Workshop- und Kulturprogramm, Übernachtungen mit Schlafsack und Isomatte in Klassenzimmern / Turnhalle
  • Anmelden: Tel.: 0711/619 70-20 oder über infobundjugend-bw.de.
  • 60.00 € / TeilnehmerIn
  • 12.00 € für je Tag
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Mooswälder Backtag im November

am 08.11.2017 von 15:00 bis 20:00 

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.

  • Betreuung: Markus Stickling
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide am Vortag an.
  • Bio-Getreide gegen Spende
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Greenmotions Filmfestival

09.-12.11.2017 jeweils von 09:00 bis 22:00 

"Hot ideas for a cooler planet"

Ziel des Greenmotions Filmfestivals ist es, in der Bevölkerung ein tiefes Bewusstsein für nachhaltiges Handeln und Denken zu schaffen. Im November 2017 findet das Festival zum vierten Mal in Freiburg im Breisgau statt. Es werden Filme zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit gezeigt. Das Publikum soll durch positive, konstruktive und lösungsorientierte Filme zum Handeln motiviert werden. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Erfindung des Fahrrads legen wir dieses Jahr einen besonderen Fokus auf das Thema “nachhaltige Mobilität”. Für Werke zu diesem Thema ist ein Sonderpreis ausgeschrieben. Am Festivalwochenende werden Kurzfilme aus unserem internationalen Kurzfilmwettbewerb, sowie ausgewählte Dokumentationen vorgeführt.

  • Veranstaltungsort: wir demnächst bekannt gegegebn
  • Weitere Infos unter www.greenmotions-filmfestival.de/de
  • Die Ökostation ist Partner des Film-Festival und unterstützt es in diesem Jahr, da das Festival wichtiger regionaler Beitrag zu dem "Nachhaltigkeitsziel 13: Klimaschutz" der Vereinten Nationen (SDG 13) ist.
  • Weitere Informationen zu den Sustainable Development Goals (SDGs) stehen unter www.oekostation.de/sdg



Entwicklungspolitische Herbstkonferenz Baden-Württemberg

am 16.11.2017 von 16:30 bis 19:30 

Die 8. Entwicklungspolitische Herbstkonferenz hat die Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Thema: wie ist der Stand der Umsetzung in Baden-Württemberg? Wie wird der Bundesaktionsplan in Baden-Württemberg umgesetzt? Welchen Beitrag kann die Zivilgesellschaft leisten und welchen Erwartungen haben die NGOs an die Landespolitik?

Im Anschluss findet eine Gesprächsrunde mit den entwicklungspolitischen Sprecher*innen der Fraktionen Dr. Bernhard Lasotta CDU und Andrea Schwarz Bündnis 90/ Die Grünen statt.
Das Programm steht unter www.oekostation.de/docs/Programm_EP_Herbstkonferenz_DEAB_final.pdf

Wegbeschreibung: Vom Hauptbahnhof mit den Linien U2, U5, U6, U7, U12, U15 zwei Stationen bis Charlottenplatz. Ausgang
Hauptstätter Straße. Eingang zum ifa WeltRaum gleich an der Treppe im Druchgang rechts.

  • Eine Veranstaltung des Dachverbandes Entwicklugspolitik (DEAB).
  • Veranstaltungsort: im WeltRaum des ifa (Eingang vom Charlottenplatz), Charlottenplatz 17 in Stuttgart
  • Wegbeschreibung: Vom Hauptbahnhof mit den Linien U2, U5, U6, U7, U12, U15 zwei Stationen bis Charlottenplatz. Ausgang Hauptstätter Straße. Eingang zum ifa WeltRaum gleich an der Treppe im Druchgang rechts. Anmelden unter info@deab.de
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



SDG 8: Schokoladen-Werkstatt und Freitaler

am 19.11.2017 von 14:00 bis 17:00 

Das Nachhaltigkeitsziel 8 der Vereinten Nationen will menschenwürdige Arbeit für alle fördern. Ein konkretes Freiburger Beispiel, dass das Thema menschenürdige Arbeit über ein Bildungsangbot anspricht, ist die Schokoladen-Werkstatt des Eine Welt Forums. Hier werden die Stichworte Ernährung, Globale Wertschöpfungskette, Welthandel, Fairer Handel, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit mit dem praktischen Herstellen von eingener Schokolade verbunden.

Außerdem wird an diesem Sonntag der "Freitaler" als regionales Zahlungsmittel in Freiburg und Umgebung, mit dem Produkte und Dienstleistungen im Alltag einfach bezahlt und verrechnet werden können vorgestellt. Die Regionalwährung hat zum Ziel den lokalen Einzelhandel zu stärken und ein nachhaltigeres regionales Wirtschaftsnetzwerk aufzubauen. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Freitaler e.V. bieten mit dem Währungssystem eine Dienstleistung für Unternehmen und Bevölkerung an, von der die ganze Region profitieren soll. Die Ökostation ist Mitglied bei Freitaler und nimmt Freitaler an. Mit Freitalern kann also an diesem Sonntag auch faire Schokolade gekauft werden.

  • Leitung: Team der Ökostation
  • In Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg und mit Freitaler e.V.



Tür- und Adventskränze binden

am 26.11.2017 von 14:00 bis 17:00 

Aus Weiden und Efeuranken, Tannenzweigen, Buchs die wir u. a. beim gemeinsamen Streifzug durch den Garten sammeln sowie mit getrockneten Kräutern und bunten Blüten werden phantasievolle, individuelle Tür- und Adventskränze unter Anleitung hergestellt. Weitere Materialien können mitgebracht werden. Das Café Ökostation hat geöffnet.

  • Leitung Jutta Schumacher und Team der Ökostation
  • Materialkostenspende je nach Verbrauch erbeten



Info-Termin "Gartenpraxis mit Kindern - Weiterbildung 2018"

am 30.11.2017 von 15:00 bis 16:30 

Für LeiterInnen und MitarbeiterInnen von Kindergärten und Kindertagesstätten

Im Garten gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Je vielfältiger das KiTa-Gelände genutzt wird, umso leichter fällt das Beobachten und Wahrnehmen natürlicher Abläufe im Pflanzen- und Tierreich. Der Garten ist ein Forschungsraum, in dem die Kinder werkeln, forschen und entdecken.
Ein Gemüse- und Blumenbeet bietet ganzjährig abwechslungsreiche Mitmach-Aktionen rund um Aussaat, Pflege, Ernte und Verkostung von einheimischen Nahrungspflanzen. Mmmh wie lecker Erbsen schmecken, wenn sie eigenhändig gelegt und umsorgt und selbst abgeschnitten wurden. Und wie lustig, wenn die Karotte ganz anders aussieht als Zuhause aus dem Kühlschrank. Karge Stellen im Gartengelände können durch Steinmauern aufgewertet werden und so zum Lebensraum für Eidechsen werden. Der Lehrgang möchte Phantasie und Mut wecken, das KiTa Außengelände und den Schulgarten gemeinsam mit den Kindern gärtnerisch zu nutzen und vielfältige Naturerfahrungen zu ermöglichen. An 4 Terminen erlernen die Teilnehmenden einfache Methoden des Gartenbaus sowie Tipps und Tricks wie Gartenarbeit mit Kindern Spaß macht.


Freiburger Netzwerk Artenvielfalt - Planungstreffen

am 04.12.2017 von 17:30 bis 19:00 

Bei diesem Vorbereitungstreffen für den Freiburger Tag der Artenvielfalt 2018 werden die konkreten Veranstaltungsangebote zusammengestellt und Vorschläge für den Standort 2018 besprochen.
Wenn sich genügend interessierte Menschen, Gruppen und Verbände finden, dann wird es 2018 wieder einen zentralen Freiburger Tag der Artenvielfalt geben.

  • Einfache Bewirtung stellt die Ökostation zur Verfügung
  • In Kooperation mit dem Freiburger Netzwerk Artenvielfalt




Beratungsnachmittag zum Freiburger BNE-Fonds

am 05.12.2017 von 15:30 bis 18:00 

Alle Institutionen, Organisationen, Projektträger und Einzelpersonen, die 2016 Initiativen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sinne des Freiburger Kleeblattes ergreifen wollen, können Projektanträge auf Fördergelder stellen. Für konkrete Rückfragen zur Antragstellung wird an diesem Nachmittag eine Beratung in der Ökostation angeboten. Antragsschluss für Projektanträge für 2018 ist Montag der 18.12.2017. Für Fragen steht die Ökostation jederzeit gerne auch vorab zur Verfügung. Der Förderantrag kann hier www.oekostation.de/bne-fonds heruntergeladen werden

  • Ute Unteregger, Ökostation Freiburg
  • Der Freiburger BNE-Fonds wird von der Stadt Freiburg, Dezernat II für Umwelt, Forst, Jugend und Bildung gefördert


Weiterbildung "Einstein VII" der Freiburger Forschungsräume

am 07.12.2017 von 14:30 bis 17:30 

Start der Qualifizierung "Einstein VII" der Freiburger Forschungsräume.
Die siebenteilige Veranstaltungsreihe verknüpft naturwissenschaftliche Bildung mit sprachlicher Bildung von der Kita bis zur Sekundarstufe II. Sie richtet sich an Lehrkräfte öffentlicher Freiburger Schule, Erzieherinnen/Erzieher Freiburger Kindergärten und Umweltbildnerinnen/ Umweltbildner. Die weiteren 6 Termine stehen in der Übersicht
www.oekostation.de/docs/Termine_Einstein_VII_2017-2018.pdf



Mooswälder Backtag im Dezember

am 13.12.2017 von 17:00 bis 20:00 

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.

  • Betreuung: Markus Stickling
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide am Vortag an.
  • Bio-Getreide gegen Spende
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden